Friedrich zum dritten Mal Zweiter
Bobsport

Innsbruck/Igls.(dpa) Francesco Friedrich ist beim Viererbob-Weltcup in Innsbruck/Igls zum dritten Mal in diesem Winter auf Rang zwei gefahren. Der Oberbärenburger Pilot musste mit seiner Crew nur dem Weltcup-Führenden Oskars Melbardis aus Lettland den Vortritt lassen, der am Sonntag den vierten Weltcup-Sieg in diesem Winter einfuhr.

Nach zwei Läufen hatte Friedrich 0,13 Sekunden Rückstand auf den Letten, den er am Freitag im Zweierbob noch bezwungen hatte. Dritter wurde Nico Walther aus Riesa. Viererbob-Weltmeister Maximilian Arndt landete auf Rang sechs und sucht drei Wochen vor der Heim-Weltmeisterschaft in Winterberg weiter seine Stammbesetzung.

"Ich hatte im zweiten Lauf einige Fehler, das hat wichtige Zeit gekostet. Melbardis ist Ideallinie gefahren und hat verdient gewonnen", meinte Friedrich, der weiter auf den ersten Weltcup-Sieg im großen Schlitten wartet.

Skicross

Bohnacker fährt in Arosa aufs Podest

Arosa.(dpa) Skicrosser Daniel Bohnacker vom SC Gerhausen ist beim Weltcup im Schweizer Luftkurort Arosa auf das Podest gefahren. Als bester Deutscher belegte der 24-Jährige am Samstag den dritten Platz hinter dem schwedischen Sieger Victor Öhling Norberg und Sergej Ridzik aus Russland. Andreas Schauer vom SC Lenggries wurde Achter und fiel damit in der Disziplin-Wertung auf Rang drei zurück. Bohnacker ist dort Sechster.

Spitzenreiter bleibt Öhling Norberg, der in Arosa schon das Rennen am Freitag gewonnen hatte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.