Für Bader "völlig normaler Vorgang" - Bangen um Polak
Club: Lizenz vorerst nur mit Auflagen

Trotz eines ersten Lizenzbescheides mit Bedingungen bleiben die Verantwortlichen des Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg gelassen. Die Nachricht von der Deutschen Fußball Liga habe niemanden überrascht, sagte Sportvorstand Martin Bader bei "Bild.de". Es sei "ein völlig normaler Vorgang, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt noch Liquiditäts-Nachweise einreichen müssen. Bisher haben wir immer problemlos die Lizenz erhalten."

Die DFL verlangt nach Nürnberger Angaben, dass der finanziell angeschlagene Verein sein Eigenkapital stärkt, um eine Starterlaubnis für die Zweitliga-Saison 2015/16 zu erhalten. Ein Knackpunkt ist nach Medienberichten eine millionenschwere Anleihe, die 2016 zurückgezahlt werden muss. "Es bleibt dabei: Wir werden die Anleihe nächstes Jahr zurückzahlen und die Saison so planen, dass wir keine Stammspieler verkaufen müssen", sagte Bader dem Internetportal.

Durch den Bundesliga-Abstieg im vergangenen Jahr sind auch die Einnahmen des Traditionsclubs erheblich gesunken. Der angepeilte direkte Wiederaufstieg wurde in dieser Saison deutlich verpasst. "Ein Abstieg ist nun mal nicht lustig. Da erwischt es jeden Klub, weil dir mit einem Schlag 12 bis 14 Millionen Cash fehlen", sagte der kommissarische Finanzvorstand Mario Hamm "Kicker online".

Derweil bangt Trainer René Weiler im Schlussspurt der 2. Bundesliga um den Einsatz von Kapitän Jan Polak. Der Coach wollte zwei Tage vor der Partie gegen den SV Sandhausen (Freitag, 18.30 Uhr) keine Prognose abgeben, ob der Mittelfeld-Routinier angesichts seiner Adduktorenprobleme auflaufen kann oder erneut passen muss. "Wir müssen von Tag zu Tag schauen", kommentierte der Schweizer. Gleiches gelte für Youngster Sebastian Kerk, der mit muskulären Problemen zu kämpfen hat. In jedem Fall fehlen wird im fünftletzten Saisonspiel der gelbgesperrte und verletzte Jürgen Mössmer.

Nach sieben sieglosen Partien nacheinander wollte Weiler nicht ausschließen, dass sogar der Abstiegskampf noch mal zum Thema werden könne. "Wenn man keine Punkte holt, wie wir das momentan tun, muss man schon noch einmal achtgeben", meinte Weiler am Mittwoch.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.