Fußball 2. Bundesliga
Sprung an die Spitze

Freiburg. Der SC Freiburg ist neuer Tabellenführer der 2. Fußball-Bundesliga und hat sieben Spieltage vor Saisonende beste Chancen auf den Aufstieg. Im badischen Derby besiegten die Freiburger am Montagabend den Karlsruher SC mit 1:0 (0:0). Wegen des besseren Torverhältnisses verdrängte die Mannschaft von Trainer Christian Streich RB Leipzig auf den zweiten Platz.

Vor 24 000 Zuschauern im ausverkauften Schwarzwald-Stadion erzielte Mittelfeldspieler Mike Frantz (58. Minute) den entscheidenden Treffer für die Breisgauer. Der KSC bleibt nach der zweiten Niederlage in der Rückrunde Tabellenzehnter, obendrein sah Dominic Peitz in der Nachspielzeit noch Gelb-Rot.

Die Freiburger steigerten sich im zweiten Durchgang. Nach einem Fehler von KSC-Torwart René Vollath schoss Amir Abrashi (50.) zwar noch vorbei. Frantz machte es kurze Zeit später aber besser und erzielte nach einer Ecke von Vincenzo Grifo per Kopf die Führung. Anschließend erhöhte Karlsruhe das Tempo, spielte sich aber keine klare Chance heraus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1546)2. Bundesliga (71)SC Freiburg (13)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.