Fußball-Bundesliga
Aubameyang steht wieder Kopf

Pierre-Emerick Aubameyang feiert seine Tore mit einem Salto: Am Samstag gegen Mainz durfte er zwei Mal akrobatisch tätig werden. Bild: dpa

Dortmund. Das Lob vom Mainzer Kollegen Martin Schmidt wollte Thomas Tuchel nicht akzeptieren. "Heute waren wir eher ein Angriffs- und Passmaschinchen. Eine richtige Maschine war das nicht", sagte der Trainer von Borussia Dortmund, und schob mit einem etwas gequälten Lächeln nach: "Das soll kein Vorwurf sein." Nach dem mühevollen 2:1 gegen seinen früheren Club Mainz zum Saisonauftakt konterte Tuchel die Ausführungen des Schweizers, der zuvor gesagt hatte: "Wir haben 90 Minuten gegen eine Angriffs- und Passmaschine verteidigt, aus dem Spiel heraus nichts zugelassen." Gleichwohl war es am Ende wie immer: Den Rheinhessen gelang auch im elften Anlauf in Dortmund kein Dreier. Für Tuchel war es ein "mühsamer Sieg gegen aufopferungsvolle Mainzer". Das Beste seien die drei Punkte. "Wir haben uns reingebissen und den Kopf immer oben gelassen. Das Ergebnis ist wichtig, vor allem, weil wir nicht die beste Tagesform hatten", sagte der BVB-Coach, der eine lange Mängelliste aufzählte. Das Team habe "nervös gewirkt", "nicht die saubere Struktur und die Räume gefunden" und wenn, "dann haben wir uns schwer getan zu kombinieren. Es sah ein bisschen zäh aus."

Fleißiger Schürrle


Immerhin hatte Tuchel ein Extra-Lob für Doppel-Torschütze Pierre-Emerick Aubameyang und die Neuzugänge Ousmane Dembélé und André Schürrle parat, der an beiden Treffern beteiligt war. Schon nach wenigen Wochen zeigt sich, dass der Weltmeister unter seinem Mentor aus gemeinsamen Mainzer Zeiten aufblüht. Beim Pokalsieg in Trier hatte Schürrle das 3:0 gemacht. Und auch bei seinem Bundesliga-Debüt im BVB-Dress gefiel der Stürmer durch Fleiß, Laufbereitschaft und Torabschlüsse.

Schürrles unglückliches Intermezzo in Wolfsburg scheint vergessen. "Es ist ein sehr gelungener Start für ihn", lobte Tuchel. "Aber er hat noch Luft nach oben."
Weitere Beiträge zu den Themen: Borussia Dortmund (67)Fußball-Bundesliga (66)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.