Fußball Champions-League
Torres: "Das ist eine Schlacht"

Atlético-Stürmer Fernando Torres spricht vor dem Champions-League-Rückspiel beim FC Bayern von "einer Schlacht". Bild: dpa

München. Mit viel Leidenschaft und großem Willen will Atlético Madrid beim FC Bayern sein zweites Endspiel in der Champions-League erreichen. "Jeder kämpft für den anderen und gibt sein Leben für den Mitspieler. Wir werden das am Dienstag wieder zeigen gegen Bayern München und werden auf dem selben Niveau um den Einzug in das Finale kämpfen", betonte Offensivstar Fernando Torres am Montagabend in München. "Wir wollen immer eine Mannschaft sein, das ist unsere Philosophie. Wir sterben füreinander. Das ist eine Schlacht da draußen."

Nach dem 1:0 vor einer Woche in Madrid wittert Atlético die große Chance auf das zweite Endspiel nach 2014. Unter Trainer Diego Simeone gab es nie ein Ergebnis in einem Champions-League-Auswärtsspiel, mit dem das Team nicht zumindest die Verlängerung erreichen würde. Von 53 Pflichtspielen in dieser Saison hat die kampfstarke Truppe von Simeone acht verloren - aber keines mit mehr als einem Tor Unterschied. "Wir werden unseren Stil spielen. Wir werden wir selbst sein und versuchen, das auch morgen zu zeigen", sagte Simeone.

Der sonst so emotionale Coach trat am Vorabend des Rückspiels enorm ruhig auf. "Ich bin immer ein bisschen nervös", gestand der Argentinier. "Natürlich habe ich immer Angst, bei jedem Spiel. Da kann man sich vorstellen, wie ich mich vor diesem Spiel fühle."

Torres und Mittelfeldakteur Gabi demonstrierten große Entschlossenheit. "Wir sind auf alles vorbereitet", sagte Gabi. "Wir wissen, dass es ein kompliziertes Spiel gegen einen großartigen Gegner sein wird. Aber wir haben unsere Möglichkeiten." Torres versprach einen großen Fußball-Abend. "Wir werden auf jeden Fall auf Sieg spielen", sagte der Angreifer. "Es sind zwei Teams, die gewinnen wollen. Wir werden alles geben, um unser Ziel zu erreichen."
Jeder kämpft für den anderen und gibt sein Leben für den Mitspieler.Fernando Torres
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.