Fußball

Was ichmir wünsche

Sara Däbritz (19), Fußball-Nationalspielerin aus Ebermannsdorf. Bild: hfz
Natürlich setze ich mir als großes Ziel, bei der Frauenfußball-Weltmeisterschaft im Sommer in Kanada dabei zu sein. Aber die Konkurrenz ist groß und da wird es schwer, den Sprung in den WM-Kader zu schaffen. Ich muss richtig Gas geben und versuchen, in der Bundesliga und, falls ich eingeladen werde, bei DFB-Lehrgängen mein Bestes zu geben. Um den Bundesliga-Klassenerhalt mit dem SC Freiburg mache ich mir keine Sorgen. Wir sind aktuell Tabellensiebter, da sollte nichts schief gehen. Neben dem Fußball konzentriere ich mich auf einen wichtigen schulischen Termin: Ich mache in ein paar Monaten mein Abitur, da möchte ich auf jeden Fall gut abschneiden.


Kirchhoff muss zu den Bayern zurück

München/Gelsenkirchen.(dpa) Jan Kirchhoff steht zur kommenden Saison womöglich vor einer Rückkehr zum FC Bayern. Der FC Schalke 04 hat eine vertraglich festgeschriebene Kaufoption des ausgeliehenen Spielers zum Jahresende verstreichen lassen, wie Manager Horst Heldt "Bild.de" am Dienstag sagte. "Wir haben Bayern München bereits darüber informiert."

Kirchhoff war im Sommer 2013 vom FSV Mainz 05 zu den Bayern gewechselt, hatte sich aber nicht durchsetzen können. Seit Anfang 2014 ist er an Schalke verliehen, das Leihgeschäft ist noch bis zum Ende dieser Saison fixiert. In Gelsenkirchen hatte Kirchhoff aber mit vielen Verletzungen zu kämpfen.

Wenger lästert über Inter-Angebot

London.(dpa) Der mögliche Wechsel von Lukas Podolski zu Inter Mailand entwickelt sich offenbar zur Hängepartie. Nachdem italienische Medien am Montag bereits von einer Einigung des Tabellenelften der Serie A mit dem FC Arsenal über ein Ausleihgeschäft des Fußball-Weltmeisters berichtet hatten, sorgte Gunners-Trainer Arsene Wenger für weitere Verwirrung. Der Franzose bezeichnete am Dienstag auf einer Pressekonferenz das Angebot von Inter als "Witz" und meinte auf Nachfrage zum Interesse der Italiener: "Sie reden, es gibt nur Gespräche. Inter Mailand meint es nicht ernst."

Podolski sei ein Arsenal-Spieler, "und ich will, dass er bleibt", betonte Wenger, hinter dessen Aussagen womöglich aber taktische Erwägungen bei den Transferverhandlungen liegen. Offenbar liegen beide Clubs bei den finanziellen Vorstellungen noch weit auseinander. Zuvor war im Gespräch, dass Inter den früheren Kölner für zwei Millionen Euro bis zum Saisonende ausleiht und anschließend eine Kaufoption besitzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6870)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.