Fußball
Daten stehen, Gegner gesucht

Die Planungen für die Nationalmannschaft stehen. Akribisch wird Joachim Löw sein Team auf die EM vorbereiten. Ziel ist Fall das Finale in Paris. Bild: dpa

Berlin. Mit zwei Heim-Länderspielen wird sich die deutsche Nationalmannschaft auf die Fußball-EM in Frankreich einstimmen. Die beiden letzten Tests werden am 29. Mai in Augsburg und am 4. Juni in Gelsenkirchen stattfinden. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch bekannt. Die Gegner stehen allerdings noch nicht fest. "Uns war es wichtig, im Rahmen der Vorbereitung auf die EURO zwei Heimspiele auszutragen", sagte Teammanager Oliver Bierhoff: "Dabei geht es natürlich darum, dass sich die Mannschaft für das Turnier einspielt. Wir wollen uns aber auch bei unseren Fans den nötigen Rückenwind und Schwung holen, den wir in Frankreich brauchen werden."

Ein Benefizspiel


Die Partie in Augsburg, wo zuletzt im April 1985 (4:1 gegen Bulgarien) ein Länderspiel stattgefunden hatte, wird als Benefizspiel ausgetragen. Der Weltmeister unterbricht dafür extra sein Trainingslager in Ascona (Schweiz), das vom 23. Mai bis 3. Juni stattfindet.

Nach zwei freien Tagen für die Spieler zieht der DFB-Tross am 7. Juni ins EM-Stammquartier Évian-les-Bains ein. Im Hotel Ermitage am Genfer See soll sich dann "ein Teamgeist entwickeln", bemerkte Bundestrainer Joachim Löw.

Ernst wird es für die deutsche Mannschaft am 12. Juni im ersten Gruppenspiel in Lille gegen die Ukraine. Es folgen die beiden Spiele in Paris am 16. Juni gegen Polen fünf Tage später gegen Nordirland. "Natürlich ist es unser Ziel, beim Finale am 10. Juli in Paris auf dem Rasen zu stehen und dann auch zu gewinnen", erklärte Bierhoff.

Ein Bundesliga-Spieltag


Nach der EM steigt das erste Länderspiel der neuen Saison am 31. August oder 1. September in Mönchengladbach. Zuvor wird es nur einen Bundesliga-Spieltag geben. Am 4. September beginnt die WM-Qualifikation in Oslo gegen Norwegen. Das erste Heimspiel auf dem Weg zur WM 2018 in Russland ist für den 8. Oktober im Hamburg gegen die Tschechische Republik terminiert. Danach geht es am 11. Oktober in Hannover gegen Nordirland.

Den Länderspiel-Auftakt im EM-Jahr gibt es erst am 26. März in Berlin mit dem Klassiker gegen England. Drei Tage später in München testet die Löw-Elf gegen Italien. Zuvor kommt der erweiterte EM-Kader am 24. und 25. Januar in München zu den sogenannten Marketing-Tagen zusammen. "Es ist der Startschuss, wir wollen den Blick und den Fokus der Spieler auf die EM richten", berichtete Manager Bierhoff.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.