Fußball
"Du schaffst es wieder"

München. Ein Kämpfer wie Holger Badstuber will auch jetzt nicht aufgeben - und mit einer bemerkenswerten Aktion machten die Bayern-Stars dem wieder einmal schwer verletzten Teamkollegen Mut. "Wir sind bei Dir. Du schaffst es wieder" stand vorne auf den T-Shirts, die Manuel Neuer, Philipp Lahm & Co. vor dem Derby gegen den FC Augsburg trugen. Alle Shirts waren zudem mit der Rückennummer 28 und Badstubers Namen versehen.

"Jetzt erst recht"


Während sich seine bestürzten Bayern-Kollegen und Fußballfans in ganz Deutschland fragen, warum das Verletzungspech immer wieder den sympathischen Nationalspieler trifft, kündigte der 26-Jährige aus dem Krankenhausbett trotzig sein nächstes Comeback an. "Einmal ein Kämpfer, immer ein Kämpfer. Think positive. Jetzt erst recht!", übermittelte der Abwehrspieler wenige Stunden nach der Operation am gebrochenen Sprunggelenk. Die Saison ist für ihn schon drei Monate vor dem Abpfiff gelaufen. Im geheimen Abschlusstraining der Bayern vor dem Derby beim FC Augsburg brach sich Badstuber am Samstagnachmittag den Knöchel am linken Fuß.

"Holger ist ein bisschen im Rasen hängen geblieben. Eine unglückliche Bewegung - und schon ist es passiert", sagte Sportvorstand Matthias Sammer. 24 Stunden nach dem Verletzungsschock sei Badstuber "kämpferisch und voller Optimismus". "Die Operation ist gut verlaufen. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut", berichtete Sammer.

Der Trainingsunfall stürzt den FC Bayern in nochmals größere Personalnöte. Eine Woche vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions-League bei Juventus Turin steht Trainer Pep Guardiola plötzlich ohne seine drei Top-Innenverteidiger Jérôme Boateng (Muskelbündelriss), Javi Martínez (Knie-OP) und Badstuber da. Badstubers unfassbares Verletzungspech ist vor allem tragisch für den Profi selbst. Die Frage lautet: Kann er auch den x-ten Rückschlag wegstecken? "Ich bin sicher, mit seiner Moral und top Einstellung wird er das schaffen", sagte Bundestrainer Joachim Löw, der Badstuber Mut zusprach.

Nur 17 Bundesligaspiele


Badstubers Leidensgeschichte begann am 1. Dezember 2012 mit einem ersten Kreuzbandriss im Liga-Topspiel gegen Dortmund. Es folgte ein zweiter Riss im rechten Knie, danach zwei schwere Muskelverletzungen und nun der Bruch des Sprunggelenks. Seit der ersten Knieverletzung konnte der Abwehrspieler in 39 Monaten nur 17 Bundesligaspiele bestreiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)Holger Badstuber (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.