Fußball-EM 2016
Des Kaisers Titel-Favoriten

"In der Bundesliga reifen viele junge Spieler heran, die das Zeug zu Großem haben. Selten konnte ein Trainer aus einem solch großen Reservoir schöpfen." Zitat: Franz Beckenbauer über Joachim Löws Spielerauswahl

Berlin. Die deutsche Nationalmannschaft gehört für Franz Beckenbauer bei der Fußball-EM zu einem Kandidaten-Trio für den Titelgewinn. "Für mich gibt es drei Favoriten: Den Weltmeister, also Deutschland. Den Gastgeber, also Frankreich. Und den Titelverteidiger, also Spanien", schrieb Beckenbauer in einer internationalen Kolumne für die dpa-Tochter gms.

Den Bundestrainer sieht der Kaiser angesichts der Personallage im deutschen Fußball in einer komfortablen Situation. "In der Bundesliga reifen viele junge Spieler heran, die das Zeug zu Großem haben. Selten konnte ein Trainer aus einem solch großen Reservoir schöpfen", schrieb er.

Geheimtipp


Als möglichen Geheimtipp für das EM-Turnier vom 10. Juni bis 10. Juli nannte der Ehrenspielführer der DFB-Elf das Team aus Belgien, das "nicht nur aus Kevin de Bruyne besteht."

Nicht zu unterschätzen sind für den Kaiser die Italiener, gegen die Deutschland noch nie ein Pflichtspiel gewinnen konnte und die im Viertelfinale DFB-Gegner sein könnten. "Zwar nicht mehr mit dem großen alten Spielmacher Andrea Pirlo und nicht mehr mit dem unberechenbaren Mario Balotelli, aber bei Turnieren ist immer mit Italien zu rechnen", schrieb Beckenbauer.

In der Bundesliga reifen viele junge Spieler heran, die das Zeug zu Großem haben. Selten konnte ein Trainer aus einem solch großen Reservoir schöpfen.Franz Beckenbauer über Joachim Löws Spielerauswahl
Weitere Beiträge zu den Themen: Franz Beckenbauer (23)EM2016 (336)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.