Fußball-EM 2016
England: Auf Ossensive hoffen

Trotz einer schlechten Saison und einigen Verletzungsproblemen gibt sich Englands Kapitän Wayne Rooney (rechts) kämpferisch. Bei der EM will er wieder in seine Form zurückfinden. Bild: dpa

Bei der Weltmeisterschaft in Brasilien war sehr früh Schluss für die Engländer. In die EM gehen die "Three Lions" trotzdem zuversichtlich. Besonders zwei offensive Akteure machen Trainer Hodgson Hoffnung.

London. Der hoffnungsvolle Blick nach vorn bescherte Roy Hodgson reichlich Häme. Trotz des schmachvollen WM-Vorrundenaus prognostizierte Englands Coach noch in Brasilien seinen Three Lions eine "leuchtende Zukunft" - ein Versprechen, das das junge Team pünktlich zur Euro nun doch schon einzulösen scheint.

Die makellose EM-Qualifikation und der beeindruckende 3:2-Testspielerfolg beim Weltmeister Deutschland haben die Euphorie im zuletzt so arg gedemütigten Mutterland des Fußballs neu entfacht.

Vor allem die Offensive macht Hodgson Hoffnung. Tottenhams Harry Kane und Jamie Vardy von Meister Leicester erzielten in der Premier League jeweils mehr als 20 Tore. Auch hinter dem treffsicheren Duo hat der Coach reichlich Auswahl im Angriff - aber auch ein Problem. Nach einer verkorksten Saison mit Verletzungsproblemen ringt Englands Kapitän Wayne Rooney um seine Form. "Ich habe noch ein paar gute Jahre vor mir", erklärte der 30-Jährige kämpferisch.

Die beste Zeit sollen für die jungen Wilden Englands noch kommen. Vor allem Kanes 20 Jahre alter Hotspur-Teamkollege Dele Alli deutete diese Saison sein Potenzial an. Doch angesichts der internationalen Unerfahrenheit bleibt die Frage, ob eine leuchtende Zukunft auch schon eine strahlende Gegenwart bedeutet.

Aufgebot

Tor: 1 (Rückennummer) Joe Hart (Manchester City), 13 Fraser Forster (FC Southampton), 23 Tom Heaton (FC Burnley)

Abwehr: 2 Kyle Walker (Tottenham Hotspur), 3 Danny Rose (Tottenham Hotspur), 5 Gary Cahill (FC Chelsea), 6 Chris Smalling (Manchester United), 12 Nathaniel Clyne (FC Liverpool), 16 John Stones (FC Everton), 17 Eric Dier (Tottenham Hotspur), 21 Ryan Bertrand (FC Southampton)

Mittelfeld: 4 James Milner (FC Liverpool), 7 Raheem Sterling (Manchester City), 8 Adam Lallana (FC Liverpool), 14 Jordan Henderson (FC Liverpool), 18 Jack Wilshere (FC Arsenal), 19 Ross Barkley (FC Everton), 20 Dele Alli (Tottenham Hotspur)

Angriff: 9 Harry Kane (Tottenham Hotspur), 10 Wayne Rooney (Manchester United), 11 Jamie Vardy (Leicester City), 15 Daniel Sturridge (FC Liverpool), 22 Marcus Rashford (Manchester United)

Trainer: Roy Hodgson

Ich habe noch ein paar gute Jahre vor mir.Wayne Rooney
Weitere Beiträge zu den Themen: England (27)EM2016 (336)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.