Fußball-EM 2016
Iker Casillas reagiert gefasst

Iker Casillas. Bild: dpa

Saint Marie de Ré. Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque hat sich erstmals zu seiner Torhüter-Entscheidung geäußert. Er habe seinem langjährigen Kapitän Iker Casillas, der bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich seinem Rivalen David de Gea weichen muss, seine Degradierung nicht erklärt. "Nein, weil ich das auch nicht gemacht habe, als er gespielt hat", sagte del Bosque in einem Interview des Fernsehsenders BeMadTV. Casillas habe aber "mit aller Normalität" reagiert. Rekordnationalspieler Casillas (167 Länderspiele) war 2010 Weltmeister und 2008 und 2012 Europameister geworden. "Mich schmerzt es auch, dass Iker nicht spielt", sagte del Bosque. "Ich weiß, dass er ein Spieler ist, den man sehr respektieren sollte. Aber wenn ich Zweifel habe, versuche ich, den Besten zu nehmen."

Der Chefcoach verteidigte auch seine Geheimniskrämerei in der viel diskutierten Torwartfrage. Es sei keine Spielerei gewesen, die er aufrechterhalten habe, weil er daran Gefallen gefunden habe. "Ich glaube, es ist unsere Verpflichtung, bis zum letzten Moment diskret zu sein."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.