Fußball-EM 2016
Kimmich begeistert Chef und Kollegen

Paris. Das bemerkenswerteste Lob erhielt die Spezialkraft Joshua Kimmich von dem Weltmeister, der für ihn weichen musste. "Er hat ein klasse Spiel gemacht und das Spiel nach vorne sehr belebt. Es war die richtige Entscheidung des Trainers, ihn aufzustellen", sagte Benedikt Höwedes, der seinen Startelfplatz an den Turnierneuling verloren hatte. Anstelle von Höwedes schlüpfte Kimmich dank seines Offensivdrangs beim 1:0 gegen Nordirland in eine Hauptrolle. Der 21-Jährige hielt in seinem erst zweiten Länderspiel dem Erwartungsdruck stand.

"Alleine ist man nie im Fußball", beschrieb der Youngster des FC Bayern München dieses Kunststück mit einem Lächeln. "Ich habe zehn Leute um mich herum. An der Seitenlinie sind die Ersatzspieler und Trainer. Da hilft jeder jedem. So wurde es mir relativ einfach gemacht."

Joachim Löw informierte Kimmich bereits zwei Tage vor dem Match über die Idee einer Turnierpremiere. Der Bundestrainer wollte sehen, wie Kimmich mit der mentalen Belastung umgeht. "Bei ihm konnte ich keine Nervosität feststellen. Er ist sehr clever und auch sehr selbstbewusst", sagte Löw. "Ich war mit seinem ersten Spiel auf so einer Bühne sehr zufrieden. Er hat Zweikämpfe gewonnen und war hinten im Kopfballspiel präsent. Und nach vorne hat er für viel Bewegung gesorgt."

Auch von den Kollegen gab es Lob. "Er hat super gespielt, definitiv. Jeder weiß, was er für Qualitäten hat. Er spielt nicht umsonst bei Bayern München", beschrieb es Mesut Özil. "Er hat einfach ein gutes Spiel gemacht, das war keine Überraschung. Wir wussten, was wir von ihm erwarten können. Er ist ein sehr, sehr guter junger und talentierter Spieler", lobte auch Mats Hummels seinen künftigen Mitspieler. Aber: "Er hat da nicht gegen einen Weltklasse-Linksaußen gespielt", sagte Thomas Müller. Ob Kimmich also auch in den K.-o.-Duellen aufläuft, bleibt abzuwarten.

Er hat ein klasse Spiel gemacht und das Spiel nach vorne sehr belebt. Es war die richtige Entscheidung des Trainers, ihn aufzustellenBenedikt Höwedes
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.