Fußball
EM-Debakel abgehakt

"Brasilia ist eine Reise wert, das kann ich versprechen." Zitat: DFB.Trainer Horst Hrubesch

Brasilia. Eigentlich wollte Deutschlands junge Fußball-Generation einen anderen Weg zum erhofften Olympiasieg nehmen. Doch das Team von DFB-Trainer Horst Hrubesch erhielt für das Viertelfinale am Samstag nicht nur die Chance auf eine Revanche gegen Portugal (18.00 Uhr MESZ/ZDF), sondern auch den einzigartigen Blick auf das Unesco-Weltkulturerbe Brasilia.

"Brasilia ist eine Reise wert, das kann ich versprechen", sagte Hrubesch, als nach dem 10:0 gegen Fidschi der zweite Rang in der Gruppe C feststand. Der 65-Jährige hatte auf seiner Besichtigungstour kurz vor der Auslosung der Gruppen auch Station in der brasilianischen Hauptstadt gemacht, deren monumentales Zentrum bei Besuchern aus aller Welt eine Mischung aus Faszination und Unbehagen auslöst.

Inmitten eindrucksvoller Architektur erhebt sich die wuchtige Kulisse des 71 000 Zuschauer fassenden und zur WM 2014 erbauten Mané-Garrincha-Stadions, in dem es am Samstag um Alles oder Nichts geht. Ob die "Stadt des Dritten Jahrtausends" für die Deutschen eine Inspiration sein kann, um den Sieger der Gruppe D auszuschalten, wird sich zeigen. Fitness, Selbstvertrauen und Motivation scheinen bei den Profis aber mit jedem Spiel gewachsen zu sein. "Die K.-o.-Spiele sind die Spiele, auf die man sich am meisten freut", sagte Verteidiger Lukas Klostermann. Serge Gnabry, der wie Nils Petersen bislang fünf Tore erzielte, sieht Deutschland schlichtweg als "Favorit".

Und das auch ohne Kapitän Leon Goretzka, der wegen einer Schulterverletzung am Donnerstag die Heimreise nach Deutschland antreten musste. Damit haben nur noch Torwart Timo Horn, Max Meyer und Weltmeister Matthias Ginter das 0:5-Debakel im Halbfinale der U21-EM 2015 in Tschechien miterlebt.

Im Team aus dem Land des Europameisters hingegen stehen neben Trainer Rui Jorge noch sieben Spieler von damals im Kader, unter anderem Gonçalo Paciência. Der Stürmer war in den Spielen gegen Argentinien (2:0), Honduras (2:1) und Algerien (1:1) jeweils einmal erfolgreich. Aus der U21 fehlen William Carvalho und Joao Mario, die bei der EM in Frankreich an der Seite von Cristiano Ronaldo feierten.

Brasilia ist eine Reise wert, das kann ich versprechen.DFB.Trainer Horst Hrubesch
Weitere Beiträge zu den Themen: Olympische Spiele (236)Rio2016 (207)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.