Fußball-EM
Polen erstmals im Achtelfinale

Marseille. Polens Matchwinner Jakub Blaszczykowski stand die Freude über den erstmaligen Einzug ins EM-Achtelfinale und das bevorstehende K.-o.-Duell gegen die Schweiz ins Gesicht geschrieben. Mit einem verschmitzten Lächeln verließ der umjubelte Siegtorschütze zum schmeichelhaften 1:0 (0:0) im Gruppenfinale gegen die Ukraine den Rasen im Stade Vélodrome von Marseille. "Wir sind froh über den Sieg, denn die Ukraine hat es uns schwer gemacht", sagte Blaszczykowski.

Gerade mal acht Minuten nach seiner Pausen-Einwechslung traf der langjährige Dortmunder am Dienstag für die im Turnier weiter ungeschlagene Mannschaft um Kapitän Robert Lewandowski, die den Gruppensieg aber der punktgleichen DFB-Auswahl überlassen musste.

Dennoch stellte Torhüter Lukasz Fabianski, der den angeschlagenen Stammkeeper Wojciech Szczesny erneut glänzend vertrat, zufrieden fest: "Es ist ein beeindruckendes Ergebnis, weil wir die Gruppe gleichauf mit dem Weltmeister abgeschlossen haben. Unser Stolz und Selbstvertrauen werden größer."

Im Achtelfinale am Samstag gegen die Eidgenossen müssen sich Lewandowski & Co. erheblich steigern, wollen sie ihre EM-Reise verlängern. Blaszczykowski, der mittlerweile in Italien beim AC Florenz sein Geld verdient, ist aber zuversichtlich: "Es ist das Zeichen einer starken Mannschaft, auch mal an einem schwächeren Tag zu gewinnen."

Die Ukrainer fahren ohne Punkt nach Hause. "Wir müssen jetzt den Verfall der ukrainischen Liga stoppen. Und dann müssen wir nach vorne schauen", sagte Trainer Mychailo Fomenko. Er selbst wird an dem dringend benötigten Neuaufbau nicht mehr beteiligt sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polen (73)EM2016 (336)Jakub Blaszczykowski (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.