Fußball
Gislason wieder fit

Nürnberg. Nach dem ausgelassenen Trainingsauftakt peilt der lange verletzte Rúrik Gíslason beim 1. FC Nürnberg in anderthalb Wochen die Rückkehr ins Teamtraining an.

"Der Arzt meinte, dass alles sehr gut aussieht. Ich habe auch das Gefühl, dass es stetig besser wird", sagte der Fußball-Profi auf der Internetseite des Zweitligisten. Am 18. Januar fliegen die Franken in ein einwöchiges Trainingslager in die Türkei, dort soll der Flügelspieler wieder mit der Mannschaft trainieren.

"Es ist schön, wieder bei der Mannschaft zu sein", sagte Gíslason, der sich wegen Problemen an der Achillessehne im Oktober operieren ließ. "Es war schon unangenehm, ständig mit Schmerzen zu spielen. Deshalb hoffe ich, dass es jetzt überstanden ist." Wenn alles gut laufe, sei es durchaus "realistisch, dass ich zum ersten Spiel in München einsatzfähig bin", sagte Gíslason. Am 6. Februar geht es für die Franken in der Zweitliga-Restrunde beim TSV 1860 München los.

Der Wechsel von Alessandro Schöpf vom 1. FC Nürnberg zum FC Schalke 04 ist indes so gut wie perfekt. Der 21-Jährige soll einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 bekommen. Zuvor muss der österreichische Mittelfeldspieler allerdings noch den Medizincheck bestehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 1. FC Nürnberg (143)Rurik Gislason (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.