Fußball
Ingolstadt gewinnt bei Premiere des neuen Trainers in Darmstadt

Schnuller-Jubel: Ingolstadts Moritz Hartmann widmete seinen sehenswerten Siegtreffer dem Nachwuchs. Bild: dpa

Darmstadt. Nach der perfekten Premiere wollte sich Maik Walpurgis nicht als Ingolstadts Heilsbringer feiern lassen. "Wir hatten heute das nötige Matchglück, das uns zuletzt gefehlt hat", gab sich der neue Trainer nach seinem allerersten Spiel in der Beletage des deutschen Fußballs bescheiden. "Nach einer schwierigen Durststrecke ohne Sieg ist die Freude natürlich umso größer." Elf Spiele mussten die Schanzer auf den ersten Dreier warten. Dass der am Samstag mit dem 1:0 dann auch noch beim direkten Konkurrenten um den Nichtabstieg, SV Darmstadt 98, gelang, war umso wichtiger.

"Jedem wird ein Riesenstein vom Herzen gefallen sein, weil das eine Befreiung ist", sagte Co-Trainer Michael Henke. "Das Spiel hat auch gezeigt, dass da sehr gute Ansätze dabei waren, die der neue Trainer als Impuls gesetzt hat."

Dabei traf der 43 Jahre alte Walpurgis, der zuvor noch nie einen Verein oberhalb der 3. Liga trainiert hatte und zuletzt über ein Jahr lang ohne Engagement war, auch glückliche Personalentscheidungen. Im Angriff vertraute er von Anpfiff an auf Moritz Hartmann, der bislang eine schlechte Saison gespielt und noch kein Ligator erzielt hatte. In der Anfangsphase vergab der dienstälteste Spieler der Oberbayern und beste Torschütze aus dem Vorjahr noch eine Riesenchance. Doch in der 68. Minute schlug sein Volleyschuss spektakulär im linken Torwinkel ein. "Der Trainer hat uns die ganze Woche über stark gemacht", sagte Hartmann. "Wir waren mutig, haben mit viel Leidenschaft gespielt, waren positiv. Jeder ist für den anderen gerannt."

Von zwei auf fünf Punkten verbesserte sich die FCI-Ausbeute, unten steckt der Club aber natürlich immer noch fest. "Fünf Punkte ist nach wie vor nicht viel", sagte Henke. "Das ist im Grunde nicht mal ein Schritt, aber ein Impuls."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.