Fußball
Junge Wilde im Torrausch

Auch Christian Pulisic trug sich in die Torschützenliste ein. Bild: dpa

Dortmund. Furioses Comeback in der Champions-League, Traumtor-Party in der Bundesliga - der umgebaute Kader von Borussia Dortmund kommt nach holprigen Saisonstart mächtig in Fahrt.

Vier Tage nach dem Kantersieg in Warschau (6:0) spielte der BVB beim 6:0 (1:0) über Darmstadt erneut groß auf - auch ohne seine teuersten Stars. Statt Mario Götze und Pierre-Emerick Aubameyang trugen junge Wilde wie Christian Pulisic und Ousmane Dembélé zum Kantersieg bei. Doch bei aller Freude über den famosen Auftritt verzichtete Trainer Thomas Tuchel auf überschwängliches Lob: "Wir sind gut beraten, unsere Ansprüche hochzudrücken und in Wolfsburg daran anzuknüpfen."

Der Fußball-Lehrer ist klug genug, die beiden Spaziergänge gegen die schwachen Teams aus Warschau und Darmstadt richtig einzuordnen. Denn erst in den kommenden Duellen mit Wolfsburg am Dienstag in der Bundesliga oder Real Madrid eine Woche später in der europäischen Königsklasse wird sich zeigen, ob die Findungsphase seines neuen Kaders bereits abgeschlossen ist. Immerhin gelang es der Borussia, den Frust über das 0:1 am vorigen Wochenende beim Aufsteiger aus Leipzig zu vertreiben.

Auch ohne die geschonten Götze und Aubameyang sowie die verletzten Marco Reus und André Schürrle blieb ein Qualitätsverlust gegen Darmstadt aus. Der überragende Castro (4./75.), Adrian Ramos (48.), Christian Pulisic (54.), Sebastian Rode (84.) und Emre Mor (88.) sorgten für den verdienten Sieg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Darmstadt (75)Dortmund (237)Kantersieg (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.