Fußball
Kroatiens Kroatiens Starensemble ist hungrig

Nach dem Champions-League-Titel 2013 und der italienischen Meisterschaft 2015 hofft Mario Mandzukic auf Großes bei der EM. Bild: dpa

Zagreb. Der Spielmacher spielt bei Real Madrid (Luka Modric). Der Torjäger gewann einst mit Bayern München die Champions-League und zuletzt mit Juventus Turin die italienische Meisterschaft (Mario Mandzukic). Außerdem noch im Team: Ein Spieler des FC Barcelona (Ivan Rakitic), einer vom FC Liverpool (Dejan Lovren) und gleich zwei von Inter Mailand (Ivan Perisic und Marcelo Brozovic).

Keine Frage: Kroatien reist mal wieder mit einer individuell glänzend besetzten Mannschaft zur EM. "Wir sind hungrig auf Erfolg, wir können den Turnier-Start kaum erwarten", sagte der frühere Schalker Rakitic. "Wir wollen Kroatien stolz machen. Und wir wollen etwas erreichen, was niemand zuvor in Kroatien geschafft hat."

Der große Hunger und die vielen Stars haben dem WM-Dritten von 1998 allerdings bei den letzten großen Turnieren nicht gereicht. Bei der WM 2014 und der EM 2012 schieden die Kroaten bereits in der Vorrunde aus. Für die WM 2010 hatten sie sich gar nicht erst qualifiziert.

Immer wieder litt die stolze Fußball-Nation an internen Machtkämpfen, Streitigkeiten und dem Einstellungs-Defizit ihrer Stars. Gegen Aserbaidschan (0:0) und Norwegen (0:2) wollte sich in der EM-Qualifikation niemand quälen. Niko Kovac musste danach als Trainer gehen. Mittlerweile ist er bei Eintracht Frankfurt tätig.

Aufgebot

Tor: 1 (Rückennummer) Ivan Vargic (HNK Rijeka), 12 Lovre Kalinic (Hajduk Split), 23 Danijel Subasic (AS Monaco)

Abwehr: 2 Sime Vrsaljko (US Sassuolo Calcio), 3 Ivan Strinic (SSC Neapel), 5 Vedran Corluka (Lokomotive Moskau), 6 Tin Jedvaj (Bayer Leverkusen), 11 Darjo Srna (Schachtjor Donezk), 13 Gordon Schildenfeld (Dinamo Zagreb), 21 Domagoj Vida (Dynamo Kiew)

Mittelfeld: 4 Ivan Perisic (Inter Mailand), 7 Ivan Rakitic (FC Barcelona), 8 Mateo Kovacic (Real Madrid), 10 Luka Modric (Real Madrid), 14 Marcelo Brozovic (Inter Mailand), 15 Marko Rog (Dinamo Zagreb), 18 Ante Coric (Dinamo Zagreb), 19 Milan Badelj (AC Florenz)

Angriff: 9 Andrej Kramaric (Hoffenheim), 16 Nikola Kalinic (AC Florenz), 17 Mario Mandzukic (Juventus Turin), 20 Marko Pjaca (Dinamo Zagreb), 22 Duje Cop (FC Malaga)

Trainer: Ante Cacic
Weitere Beiträge zu den Themen: Kroatien (19)EM2016 (336)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.