Fußball
"Überirdisches Wesen"

London. "Jetzt hat's zum Glück geklappt." Auf diesen Moment hatte Lionel Messi zehn Jahre warten müssen. Beim 2:0-Sieg des FC Barcelona beim FC Arsenal konnte der Weltklassefußballer den Torwart Petr Cech erstmals bezwingen. "Zwei Auswärtstore sind eine exzellente Ausbeute", freute sich der Argentinier nach Barças Erfolg im Achtelfinal-Hinspiel der Champions-League. "Im Rückspiel werden wir trotzdem auf Sieg spielen - wie immer."

Der Titelverteidiger steht fast schon im Viertelfinale, für den FC Arsenal scheint es die alte Leier zu sein: Den Gunners droht das sechste Achtelfinal-Aus nacheinander. "Barcelona ist zu 95 Prozent durch", räumte Arsenals Trainer Arsène Wenger verbittert ein. Messi brach mit seinen zwei Treffern nicht nur den Bann, der vor dem Tor des tschechischen Keepers bisher für ihn gegolten hatte, sondern er verhalf dem spanischen Meister auch zum ersten Europacupsieg im Emirates-Stadion.

"Er kann einfach alles"


Nebenbei sorgte "La Pulga" (der Floh) für einen Eintrag in die Annalen der Vereinsgeschichte: Der Argentinier erzielte für Barça den 10 000. Treffer in einem offiziellen Wettbewerb. "Messi ist ein überirdisches Wesen", schwärmte das Sportblatt "Olé" in der argentinischen Heimat des Schützen. "Er kann einfach alles. Seiner Torflaute gegen Cech setzt er mit einem Doppelpack ein Ende."
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Barcelona (20)Lionel Messi (14)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.