Futsal

Auftakt in Hof

und Mitterteich

Tirschenreuth. (cy) Am Sonntag, 7. Dezember, um 12 Uhr dreht sich erstmals das Hallenfußball-Karussell auf Kreisebene. In der Halle des Reinhard-Gymnasiums Hof und in der Mitterteicher Mehrzweckhalle gehen an diesem Tag die ersten Futsal-Wettbewerbe über die Bühne.

Nach der Vorrunde kommt es in den Gruppen 1 und 2 (Hof) sowie 3 und 4 (Mitterteich) zu Überkreuzspielen der beiden erstplatzierten Mannschaften. Die jeweiligen Sieger aus diesen "Halbfinals" sind für die Kreismeisterschaft am 6. Januar 2015 in Mitterteich qualifiziert. Freilose für das Endturnier haben Titelverteidiger SpVgg Selbitz und Ausrichter SV Steinmühle.

In Hof spielen: Gruppe 1: FC Schwarzenbach/Saale, FSV Viktoria Hof, FC Wiesla Hof, BSC Tauperlitz, FC Kirchenlamitz. Gruppe 2: TV Selb-Plößberg, TuS Schauenstein, FC Ort, VfB Helmbrechts, FC Eintracht Münchberg

In Mitterteich spielen: Gruppe 3: TSV Konnersreuth (getauscht mit dem FC Vorwärts Röslau), SpVgg Wiesau, BSC Furthammer, SpVgg Selb 13, ATSV Tirschenreuth. Gruppe 4: TSV Waldershof, SG Fuchsmühl, FC Lorenzreuth, ATG Tröstau, SV 04 Marktredwitz

KVOO

Derbyniederlage

für Viktoria

Waldsassen. (viw) Nach einem spannenden Kampf verlor die Herrenmannschaft von Viktoria Waldsassen das Stadtderby gegen Glück auf III mit 2004:2021 Holz. 45 Fehlkugeln waren ausschlaggebend für die knappe Niederlage. Die Viktoria-Damen siegten in Bärnau und sind damit in der B-Klasse weiter ungeschlagen.

Herren Verbandsliga 2: Viktoria Waldsassen I - Glück auf Waldsassen III 2004:2012 Holz. Ergebnisse (Viktoria zuerst): Süss - Müller 396:383, Ernstberger - Putz 412:419, K. Heinl - Bergmann 384:386, M. Heinl - Mehlhase 394:376, D. Schenkl - Bodenstein 418:457 Holz.

Tischtennis

ATSV Tirschenreuth

(hä) Die erste Herrenmannschaft des ATSV Tirschenreuth hält mit dem 9:2-Sieg gegen den SV Altenstadt Anschluss an die Spitze der 3. Bezirksliga Nord. Gegen den Tabellenvorletzten gewannen zum Auftakt Kohl/Ockl, Schuller/Wameser und Bartsch/M. Steckermeier alle drei Doppel. Oliver Schuller entschied zwei Einzel für sich, je einmal siegten Sebastian Bartsch, Andreas Ockl, Robert Wameser und Karl Kohl.

Das dritte 7:7 erzielte das Jungenteam gegen die Sportvereinigung Grafenwöhr. Der ATSV-Nachwuchs ist nach fünf Spielen noch ohne Niederlage. Einen Sieg im Doppel gab es durch die Brüder Matthias und Sascha Kollarik. Sascha Kollarik war in den Einzeln drei Mal, Matthias Kollarik zwei Mal erfolgreich. Einen Sieg steuerte Florian Schneider bei.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.