Futsal

56 Treffer beim

Bezirksliga-Start

Hof. (cy) Bei der ersten Runde der neu geschaffenen Futsal-Bezirksliga geizten die Akteure nicht mit Treffern und erfreuten damit die rund 60 Zuschauer in der Sporthalle des Reinhard-Gymnasiums in Hof. 56 Mal zappelte der Ball in den kleinen Toren. Bei zwei Partien ging es sogar in den zweistelligen Ergebnisbereich. Unrühmlicher Höhepunkt des Turniers war die Rote Karte gegen den Waldsassener Torhüter Jan Altrock wegen einer Tätlichkeit.

Gruppe 1

Oberkotzau - ASV Waldsassen 7:3 SV Leutendorf - SF Kondrau 1:8 1. SF Kondrau 1 8:1 3 2. SpVgg Oberkotzau 1 7:3 3 3. ASV Waldsassen 1 3:7 0 4. SV Leutendorf 1 1:8 0

Gruppe 2

FSV Viktoria Hof - Schauenstein 7:12 SG Fuchsmühl - Selb-Plößberg 3:15 1. TV Selb-Plößberg 1 15:3 3 2. TuS Schauenstein 1 12:7 3 3. FSV Viktoria Hof 1 7:12 0 4. SG Fuchsmühl 1 3:15 0

Die nächste Runde geht am Samstag, 3. Januar 2015, um 10.30 Uhr in der Realschulhalle in Selb über die Bühne.

Handball

HSG-Damen

erfüllen das Soll

Marktredwitz. (len) Mit einem 31:24 (17:10)-Sieg gegen den TSV Winkelhaid verabschiedete sich die Damenmannschaft der HSG Fichtelgebirge in die Weihnachtspause. Mit 12:12 Punkten, obwohl vielleicht etwas mehr möglich gewesen wäre, haben die Oberfranken das Vorrundensoll in der Bayernliga erfüllt.

Etwas einfacher haben es sich die HSG-Damen schon vorgestellt, als es aus Mittelfranken hieß, dass einige Spielerinnen an Grippe erkrankt seien und man nur mit einem Rumpfteam anreisen könne. Winkelhaid hatte zwar nur zwei Auswechselspielerinnen auf der Bank, aber was das Team auf dem Spielfeld leistete, war bemerkenswert. Nach sieben Minuten führten die Gäste mit 3:1. Doch dann kam die HSG auf Touren und ging mit einem 17:10- Vorsprung in die Pause. Außer einer kurzen Schwächephase unmittelbar nach der Halbzeit kontrollierten die Gastgeber das Geschehen und siegten am Ende verdient mit 31:24.

HSG-Damen: Faltenbacher, Gruber - Hermankova (8), Kauer (3), Wölfel (8), Spannig (3/2), Meyerhöfer (2), Radtke (1), Burger (2), U. Zeitler (4), Pöhlmann, Mulkey, Kraus - Schiedsrichter: Kretschmann/Nemec (HG Ingolstadt/MTV Ingolstadt) - Zuschauer: 120 - Strafzeiten: HSG 2, TSV 3

HSG-Herren: Sieg

nach hartem Kampf

Marktredwitz. (len) In einer hart umkämpften Landesliga-Partie rangen die Herren der HSG Fichtelgebirge den Tabellenletzten TSV Lohr II mit 35:33 (16:18) nieder und verteidigten den sechsten Platz. Das junge Gästeteam aus Unterfranken präsentierte sich nicht wie ein Schlusslicht, sondern verlangte den Hausherren alles ab. Erst in der Schlussphase machte die HSG den 35:33-Sieg perfekt.

HSG-Herren: Rieß, Brosko - Fischer, St. Tröger (1), Burger (2), Bralic (1), Schöffel (3/2), Flasche (5), Wippenbeck (10), Kempf (4), M. Tröger (3), Hartmann (4), Ruckdäschel (2) - Schiedsrichter: Kretschmann/Nemec (HG Ingolstadt/MTV Ingolstadt) - Zuschauer: 150 - Strafzeiten: HSG 3, TSV 3
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.