Gibraltar - Deutschland 0:7
EM-Qualifikation

Gibraltar: Jordan Perez (FC Lincoln/28 Jahre/8 Länderspiele) - Garcia (FC Lincoln/22/5), Roy Chipolina (FC Lincoln/32/10), Ryan Casciaro (FC Lincoln/32/10), Joseph Chipolina (FC Lincoln/27/10) - Gosling (Bristol Rovers/21/6), Walker (Bne Jehuda Tel Aviv/27/9), Payas (vereinslos/30/5 - 82. Sergeant/Manchester 62/20/7), Kyle Casciaro (FC Lincoln/28/9 - 78. Bosio/College Europa/23/2) - Lee Casciaro (FC Lincoln/33/5) - Priestley (AFC Farsley/24/9 - 61. Coombes/Manchester 62/19/2)

Deutschland: Weidenfeller (Borussia Dortmund/34/5) - Rudy (1899 Hoffenheim/25/9), Boateng (Bayern München/26/52), Hector (1. FC Köln/25/5) - Schweinsteiger (Bayern München/30/111) - Herrmann (Bor. Mönchengladbach/24/2 - 56. Podolski/Inter Mailand/30/125), Özil (FC Arsenal/26/66), Gündogan (Borussia Dortmund/24/11 - 67. Khedira/Real Madrid/28/56), Bellarabi (Bayer Leverkusen/25/7) - Götze (Bayern München/23/45 - 36. Kruse/Bor. Mönchengladbach/27/13), Schürrle (VfL Wolfsburg/24/46)

Tore: 0:1 (28.) Schürrle, 0:2 (47.) Kruse, 0:3 (51.) Gündogan, 0:4 (57.) Bellarabi, 0:5 (65.) Schürrle, 0:6 (71.) Schürrle, 0:7 (81.) Kruse SR: Pisani (Malta) - Zuschauer: 7467 - Besonderes Vorkommnis: (10.) Jordan Perez (Gibraltar) hält Foulelfmeter von Schweinsteiger

8,56 Millionen sehen Gibraltar-Spiel

Köln.(dpa) Der 7:0-Sieg von Fußball-Weltmeister Deutschland gegen Gibraltar hat am Samstagabend durchschnittlich 8,56 Millionen Fans vor den Bildschirmen interessiert. Die RTL-Übertragung aus Faro erzielte einen Marktanteil von 34,2 Prozent. Nach der schwachen ersten Halbzeit, die 7,60 Millionen verfolgten, stieg die Reichweite im zweiten Durchgang auf 9,51 Millionen Zuschauer deutlich an.

Blitz-Hattrick von Lewandowski

Warschau.(dpa) Vier magische Minuten von Robert Lewandowski lassen Polens Fußball-Nationalmannschaft von der EM 2016 in Frankreich träumen. Mit dem schnellsten Hattrick in der Geschichte der EM-Qualifikation sorgte der Stürmer von Bayern München am Samstag in Warschau praktisch im Alleingang für das 4:0 (0:0) gegen Georgien. Das Spiel in Warschau war schon fast vorbei, als Lewandowski (89. Minute/90+1/90+3) seinen großen Auftritt hatte. Arkadiusz Milik (62.) hatte mit einem schönen Fernschuss ins lange Eck die Führung für die Polen erzielt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.