Gladbach bleibt am Drücker

Borussia Mönchengladbach hat auch das fünfte Bundesligaspiel unter Interimstrainer André Schubert gewonnen. Nach zuvor vier Erfolgen in Serie seit Schuberts Amstantritt gewannen die Borussen am Sonntag auch gegen den FC Schalke 04 mit 3:1 (1:1). Lars Stindl (32. Minute), Raffael (70.) und Julian Korb (84.) trafen für die Gastgeber. Andreas Christensen (44.) sorgte mit einem Eigentor für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Schalkes Johannes Geis sah in der 80. Minute die Rote Karte. "Es war ein Superspiel von uns. Damit haben wir den Fehlstart aber noch nicht ausgeglichen", kommentierte Borussia-Linksverteidiger Oscar Wendt. Schon am Mittwoch (20.30 Uhr) treffen beide Teams in Gelsenkirchen wieder aufeinander, dann geht es um den Einzug ins Pokal-Achtelfinale.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.