Gladbach schlägt BVB und ist auf Champions-League-Kurs
"Das war Klasse"

Mit einem "Blitz-Tor" brachte Patrick Herrmann Gladbach 1:0 in Führung. Bild: dpa
Beim Anblick seines sensationellen Sololaufs über 70 Meter verschlug es selbst Patrick Herrmann die Sprache. Für einen kurzen Moment unterbrach der überragende Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach nach dem 3:1 (2:0) gegen Borussia Dortmund die Interviews, um auf den TV-Monitoren in den Stadionkatakomben die Szene des Spiels noch einmal zu genießen. "Ich habe den Ball immer ein bisschen angestupst und alle auf dem falschen Fuß erwischt. Irgendwann war der Weg frei zum Tor", schilderte der 24-Jährige mit leuchtenden Augen seine überragende Vorbereitung des 2:0 durch Raffael.

"Er hatte das Näschen, diesen Superlauf anzusetzen. Dass er den Ball dann noch quer spielt, bei dem Tempo und in der Ruhe, das war schon große Klasse", lobte Sportdirektor Max Eberl den seit Wochen in herausragender Form agierenden Herrmann. "Das war ein fantastischer Konter", meinte Trainer Lucien Favre.

Sein Team ist nun seit acht Bundesligaspielen ungeschlagen und hält nach dem vierten Sieg in Serie weiter Kurs auf die Champions-League. Schalke 04 liegt als Fünfter bereits zwölf Punkte zurück. Auch noch Rang zwei? Davon will Herrmann angesichts von sieben Zählern Rückstand auf den VfL Wolfsburg, der in zwei Wochen im Borussia Park gastiert, nichts wissen. Die Partie gegen den BVB, in der Oscar Wendt mit seinem Blitztor nach 28 Sekunden und Håvard Nordtveit (67.) die 54 010 Fans im ausverkauften Borussia Park ungeachtet des Gegentreffers durch Ilkay Gündogan (77.) in Party-Laune versetzten, war daher schnell abgehakt. Die Stimmung bei der schwarz-gelben Borussia war wenige Tage nach dem umjubelten Einzug ins Pokal-Halbfinale dagegen wieder im Keller. "Jedes Gegentor war Quatsch. Es war eine bescheidene Leistung", stellte BVB-Trainer Jürgen Klopp sichtlich genervt fest.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.