Goldjunge Okotie beglückt die "Löwen"

Rubin Okotie ist Gold wert für den TSV 1860 München, den höchsten Saisonsieg mochte der überragende Torjäger des Fußball-Zweitligisten aber nicht für sich alleine reklamieren. "Es war eine extrem gute Mannschaftsleistung. Wir haben den Sieg alle zusammen geschafft", sagte der österreichische Nationalspieler nach dem 4:1 (2:0) der "Löwen" am Samstag bei Union Berlin.

Auch Markus von Ahlen hob die Teamleistung hervor. "Der Held ist die Mannschaft", sagte der Cheftrainer. Jeder einzelne Akteur habe sich hervorragend eingebracht, auch die jungen Zweitliga-Debütanten Korbinian Vollmann und Fejsal Mulic, die er ins kalte Wasser geworfen hatte.

Der 27 Jahre alte Okotie hatte mit seinen Saisontreffern neun und zehn (39. Minute/46.) jedoch einen Löwenanteil am erst vierten Saisonsieg der Sechziger. Außerdem trafen für die "Löwen" vor 19 026 Zuschauern Daniel Adlung (9.) und Valdet Rama (49.). Nach der klaren 4:0-Führung konnte nur Sebastian Polter noch für Union verkürzen. (51.).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.