Große Namen gegen kleine Vereine
Höchste Amateurliga

Die Gegner heißen jetzt FC Bayern München II, FC Augsburg II, FC Ingolstadt II, 1. FC Nürnberg II und TSV 1860 München II - die zweiten Mannschaften der Bundesliga- und Zweitligavereine.

"Seit Juli 2012 ist die Regionalliga Bayern die neue bayerische Amateur-Spitzenliga. Hier duellieren sich die Top-Talente der bayerischen Lizenzvereine mit den Spielern bayerischer Traditionsklubs und klassischer Amateurvereine", schreibt der Bayerische Fußballverband (BFV) auf seiner Homepage. "Eine Zwei-Klassen-Gesellschaft", wie Hubert Kirsch, Teammanager des FC Amberg, sagt.

Timo Rost, Trainer des FC Amberg, kennt die "Lizenvereine" noch aus seiner aktiven Zeit als Bundesliga-Profi: "Die Spielorte und die Gegner müssen für meine Mannschaft Ansporn genug sein", schwärmt er von der Regionalliga - der höchsten Amateurliga Deutschlands: "Im Stadion an der Grünwalder Straße zuspielen, oder im Frankenstadion in Nürnberg - wie geil ist das denn. Das ist Wahnsinn."

Fünf Regionalligen gibt es seit der Saison 2012/13: Nord, Nordost, West, Südwest und Bayern. Diese fünf Klassen lösten die damalige Dreiteilung der Regionalligen (Nord, West und Süd) ab. Die Aufsplittung des Bundesliga-Unterbaus in fünf Staffeln war nicht neu: Bereits 1963 mit Gründung der eingleisigen Bundesliga wurden als zweite Spielklassenebene fünf Regionalligen (Nord, West, Südwest und Süd sowie die Regionalliga Berlin) geschaffen - im Prinzip eine Aufteilung der heutigen 2. Bundesliga.

Legendär der Zuschauerrekord mit 90 000 Besuchern im Münchner Olympiastadion beim Spiel der Regionalliga Süd zwischen dem TSV 1860 München und dem FC Augsburg (1:1) am 15. August 1973, als der damalige Legionär Helmut Haller (Juventus Turin) aus Italien in seine Heimatstadt zurückkehrte und für den FC Augsburg spielte.

Jene Regionalliga ist natürlich nicht mit der heutigen zu vergleichen, die ihr Gesicht nach zahlreichen Reformen und Umstrukturierungen erhalten hat: Damals zweite Liga, heute vierte.

Für den FC Amberg als "klassischen Amateurverein" das höchste Ziel, das er mit dem Aufstieg in der Relegation 2014/15 erreicht hat.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6869)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.