Großer Preis von Italien
Formel 1

(53 Runden à 5,793 km/306,720 km), in Monza: 1. Lewis Hamilton (England) Mercedes 1:18:00,688 Stunden (Schnitt: 235,902 km/h); 2. Sebastian Vettel (Heppenheim) Ferrari + 25,042 Sekunden; 3. Felipe Massa (Brasilien) Williams + 47,635; 4. Valtteri Bottas (Finnland) Williams + 47,996; 5. Kimi Räikkönen (Finnland) Ferrari + 1:08,860 Minuten; 6. Sergio Perez (Mexiko) Force India + 1:12,783; 7. Nico Hülkenberg (Emmerich) Force India + 1 Runde; 8. Daniel Ricciardo (Australien) Red Bull + 1 Runde; 9. Marcus Ericsson (Schweden) Sauber + 1 Runde; 10. Daniil Kwjat (Russland) Red Bull + 1 Runde; 11. Carlos Sainz jr. (Spanien) Toro Rosso + 1 Runde; 12. Max Verstappen (Niederlande) Toro Rosso + 1 Runde; 13. Felipe Nasr (Brasilien) Sauber + 1 Runde; 14. Jenson Button (England) McLaren Honda + 1 Runde; 15. Will Stevens (England) Manor + 2 Runden; 16. Roberto Merhi (Spanien) Manor + 2 Runden; 17. Nico Rosberg (Wiesbaden) Mercedes + 3 Runden; 18. Fernando Alonso (Spanien) McLaren Honda + 6 Runden

Ausfälle: Romain Grosjean (Frankreich) Lotus (2. Runde); Pastor Maldonado (Venezuela) Lotus (2. Runde)

Schnellste Rennrunde: Lewis Hamilton (Mercedes) 1:26,672 Min. Pole Position: Lewis Hamilton (Mercedes) 1:23,397 Min.

Fahrer-Wertung

1. Lewis Hamilton 252 2. Nico Rosberg 199 3. Sebastian Vettel 178 4. Felipe Massa 97 5. Kimi Räikkönen 92 6. Valtteri Bottas 91 7. Daniil Kwjat 58 8. Daniel Ricciardo 55 9. Romain Grosjean 38 10. Sergio Perez 33 11. Nico Hülkenberg 30 12. Max Verstappen 26

Team-Wertung: 1. Mercedes 451 Pkt. 2. Ferrari 270 3. Williams 188 4. Red Bull 113 5. Force India 63 6. Lotus 50 7. Toro Rosso 35 8. Sauber 25 9. McLaren Honda 17

Nächstes Rennen: GP von Singapur am 20. September in Singapur

Boxen Brähmer boxt sich zur Fürsten-Show

Dresden.(dpa) Boxweltmeister Jürgen Brähmer steht vor einem goldenen Herbst seiner Karriere. Nach seinem souveränen Sieg über Konni Konrad Samstagnacht in Dresden wurde er mit höchstem Lob überschüttet und darf zur Belohnung Monacos Fürstenhaus mit seiner Kampfkunst erfreuen. "Das ist der beste Jürgen Brähmer, den es je gab", schwärmte Promoter Kalle Sauerland. Das soll etwas heißen, denn der WBA-Weltmeister im Halbschwergewicht wird in einem Monat 37 Jahre alt und hat damit eigentlich sein Karriereende in Sichtweite. Brähmer besiegte Herausforderer Konrad durch technischen K.o. und sorgte damit für das erwartete Ergebnis.

Fußball

Testspiele

FC Ingolstadt 04 - Greuther Fürth 3:1 RB Leipzig - FK Dukla Prag 1:1 FC Luzern - 1. FC Kaiserslautern 5:1 Rotenburger SV - Hannover 96 0:3 Heeslinger SC - Werder Bremen 2:4 Bor. Neunkirchen - Darmstadt 98 2:6 VfB Stuttgart - 1. FC Heidenheim 2:2
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.