Gut die Beste
Schweizer Alpine holt Gesamt-Weltcup

21 Jahre hat die Schweiz warten müssen, bis nach Vreni Schneider endlich wieder eine Eidgenossin die Weltcup-Gesamtwertung für sich entschied. Lara Gut ist nach acht Jahren endlich am Ziel. Mit einer ausgelassenen Feier wartet sie aber noch ein bisschen.

Lenzerheide. Im Moment ihres größten Erfolges ballte Lara Gut nur kurz die Fäuste, schnaufte kräftig durch und winkte zurückhaltend ins Publikum. Als die Schweizerin bei der Alpinen Kombination von Lenzerheide am Sonntag mit Zwischenbestzeit ins Ziel kam, war der vorzeitige Gewinn des Gesamtweltcups perfekt. Dass es beim Sieg ihrer Teamkollegin Wendy Holdener nur zu Platz drei reichte, konnte die 24-Jährige verschmerzen. Schließlich kürte sie sich nach Jahren voller Höhen und Tiefen endlich zur besten Rennfahrerin der Welt und beendete ganz nebenbei eine 21 Jahre währende Durststrecke.

Erstmals seit dem letzten Triumph von Ski-Legende Vreni Schneider 1995 geht die große Kristallkugel der Damen wieder in die Schweiz. "Das freut mich natürlich", sagte Gut, die im Zielbereich der Silvano-Beltrametti-Piste ein Dauergrinsen aufsetzte. "Auf der anderen Seite ist mir bewusst, dass noch drei Rennen offen sind." Rechnerisch ist der Kampf um die große Kugel aber entschieden. Weil Guts noch verbliebene Verfolgerin Viktoria Rebensburg nur noch an drei der letzten vier Rennen an den Start gehen wird, sind die 355 Punkte Rückstand nicht mehr aufzuholen. Die zweitplatzierte Lindsey Vonn hat ihre Saison nach einer Knieverletzung schon beendet.

Die letzte Woche wird also zur Triumphtour für Gut - zum Coup gratulieren lassen will sie sich aber erst ganz am Ende. "Ich kriege die Kugel erst am 20. März", erinnerte sie. "Und bis dahin will ich nicht nur ins Ziel rutschen, sondern auch noch Rennen gewinnen." Satt scheint Gut nicht zu sein - so gefällt es der leidgeplagten Schweiz!
Bis dahin will ich nicht nur ins Ziel rutschen, sondern auch noch Rennen gewinnen.Die immer noch ehrgeizige Lara Gut
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.