Guter Auftakt der deutschen Asse in China

Guter Auftakt der deutschen Asse in China (dpa) Das Tischtennis-Duo Steffen Mengel (vorne)/Petrissa Solja (hinten) hat dem deutschen Team bei der WM in China den erhofften Auftakt nach Wunsch beschert. Die einzige Mixed-Kombination qualifizierte sich am Montag in Suzhou auf Anhieb für die dritte Runde. Nach einem 4:2 gegen Pierre-Luc Theriault/Zhang Mo aus Kanada traten die Gegner aus Laos nicht an. Die anderen acht deutschen WM-Teilnehmer greifen erst am Dienstag in das Geschehen ein. Im Fokus steht dab
Das Tischtennis-Duo Steffen Mengel (vorne)/Petrissa Solja (hinten) hat dem deutschen Team bei der WM in China den erhofften Auftakt nach Wunsch beschert. Die einzige Mixed-Kombination qualifizierte sich am Montag in Suzhou auf Anhieb für die dritte Runde. Nach einem 4:2 gegen Pierre-Luc Theriault/Zhang Mo aus Kanada traten die Gegner aus Laos nicht an. Die anderen acht deutschen WM-Teilnehmer greifen erst am Dienstag in das Geschehen ein. Im Fokus steht dabei Rekord-Europameister Timo Boll, der mit seinem chinesischen Partner Ma Long in der zweiten Runde auf das Gastgeber-Duo Xu Xin/Zhang Jike treffen kann. Die Ansetzung hat den Charakter eines Endspiels. Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.