Ha-Ha-HSV

Die Pleiten, Pech und Pannen nehmen beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV kein Ende. Nach dem Pokal-Aus beim Viertligisten FC Carl-Zeiss Jena (2:3) und der Rucksack-Affäre um Sportdirektor Peter Knäbel kam am Mittwoch auch noch ein falscher Aufdruck bei Fan-Shirts hinzu.

Statt des Volksparkstadions war auf einem HSV-Dress eine Tribüne des Berliner Liga-Konkurrenten Hertha BSC abgebildet. Nachdem der Fehler bemerkt wurde, nahm die Marketingabteilung des HSV am Mittwoch das Shirt aus dem Programm. Dies bestätigte ein Sprecher des Vereins.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.