Haas hat wieder Spaß und siegt

Tommy Haas ist wieder in seinem Element: Nach langer Verletzungspause siegte der Oldie in der ersten Runde von Stuttgart in zwei Sätzen. Bild: dpa
Für die operierte Schulter war das herbstliche Wetter beim Comeback alles andere als optimal - doch das war Tommy Haas auf dem Weg zu seinem Erstrundensieg in Stuttgart egal. "Heute war es kalt. Nicht gut für mich. Aber wenn man so lange draußen war, gibt es so viele andere Sachen, an die man denkt, außer dem Wetter", berichtete Haas am Dienstag nach dem 6:4, 7:5 gegen den Kasachen Michail Kukuschkin. "Da waren viele Emotionen dabei heute."

Beim erstmals auf Rasen ausgetragenen ATP-Turnier in Stuttgart demonstrierte die ehemalige Nummer zwei der Weltrangliste phasenweise schon wieder hervorragendes Tennis. Allerdings unterliefen ihm drei Wochen vor Wimbledon auch einfache Fehler, in manchen Situationen fehlte das Timing. "Ich bin noch nicht da, wo ich sein möchte. Mein Arm ist ziemlich müde, ich kann noch nicht so aufschlagen, wie ich will", sagte der 37-Jährige und gab Entwarnung: "Ich habe auch keine Schmerzen, die Schulter ist gut. Das ist wichtig."

Wie Haas und die deutsche Nummer eins Philipp Kohlschreiber erreichten auch die Zverev-Brüder Mischa und Alexander die zweite Runde. Wenig später gelang Matthias Bachinger im deutschen Duell mit Peter Gojowczyk der Sprung in Runde zwei. Dort trifft er auf den US-Open-Sieger Marin Cilic aus Kroatien.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.