Handball
DHB-Auswahl fertigt Ungarn ab

Die deutschen Handballer haben einen traumhaften Einstand in die Hauptrunde der EM gefeiert. Durch den Sieg gegen Ungarn ist das Halbfinale im Visier. Nächster Gegner ist Russland.

Breslau. Sie klatschten sich mit einem zufriedenen Lächeln ab und hüpften kurz im Kreis. Mit 29:19 deklassierte die Mannschaft von Trainer Dagur Sigurdsson am Freitagabend die ungarische Handball-Nationalmannschaft. Mit dem dritten Sieg in Serie bei der EM in Polen lebt die DHB-Auswahl weiter ihren Traum vom Halbfinale. "Es war eine grandiose Leistung", lobte Coach Sigurdsson. "Die Disziplin, dieser Wille, die Art und Weise, wie wir spielen, kostet viel Kraft und Energie und das haben die Jungs alles gemacht."

Im ersten Spiel der Hauptrunde avancierte Fabian Wiede mit sechs Treffern vor rund 4000 Zuschauern zum besten Torschützen im deutschen Team. Erstmals im Verlauf des Turniers musste das die DHB-Auswahl keinem Rückstand hinterherlaufen. "Der Trainer hat vorher gesagt, die Ungarn liegen uns und er hat recht behalten", sagte Torhüter Andreas Wolff.

Mit einem weiteren Erfolg am Sonntag (18.15 Uhr/ARD) gegen Russland würde das Team des Deutschen Handballbundes (DHB) in ihrem letzten Spiel der Hauptrundengruppe 2 am Mittwoch gegen Dänemark um den Einzug ins Halbfinale spielen. Durch den Sieg bleibt die deutsche Mannschaft bei Europameisterschaften gegen Ungarn ungeschlagen. "Jetzt können wir einigermaßen befreit aufspielen", meinte der Bundestrainer.

Sigurdsson hatte im Vorfeld vor den Ungarn und auch vor den Russen als zweitem Gegner gewarnt. Denn beide Teams wollen zu den Olympischen Spielen nach Rio de Janeiro, haben aber noch nicht einmal einen Platz in einem von drei Qualifikationsturnieren erobert. "Für sie geht es um Olympia", meinte der Isländer. Dennoch hatten die Ungarn dem deutschen Spielwitz kaum etwas entgegen zu setzen. Die DHB-Abwehr stand wie eine Wand und stellte den Olympia-Vierten vor nahezu unlösbare Probleme.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ungarn (33)Hauptrunde (2)deutschen Handballer (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.