Handball: Gipfeltreffen in Kiel

Der Handball-Gipfel zwischen Meister THW Kiel (52:6 Punkte) und "Vize" Rhein-Neckar Löwen (50:6) ist für Thorsten Storm kein Spiel wie jedes andere. Aber es ist auch kein Duell, das den Kiel-Manager unruhig schlafen lässt. "Für mich zählt im Moment nur der THW", sagt Storm, der im Herbst 2014 zurückkehrte. In den sieben Jahren zuvor formte er die Löwen zu einer Top-Adresse. "Ich habe in Mannheim eine intensive Zeit verlebt, mein Sohn ist in Heidelberg geboren", betont er.

Er habe das Löwen-Team zusammengestellt und den Verantwortlichen auch seinen Freund Nicolaj Jacobsen als Trainer vorgeschlagen. "Wie sich herausgestellt hat, war das eine gute Wahl." Wie gut, wird sich am Ostersonntag (Beginn 17.15 Uhr) zeigen. "Die beiden besten deutschen Mannschaften spielen gegeneinander", sagt Storm voller Vorfreude auf das Duell, bei dem der Sieger beste Chancen auf den Meistertitel hat. "Das ist ein absoluter Saisonhöhepunkt. Handball-Herz, was willst Du mehr?"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.