Handball-WM

Gruppe A

Brasilien - Chile Fr.23.1./15.00Spanien - Slowenien Fr.23.1./15.00Katar - Weißrussland Fr.23.1./17.00

1. Spanien 4 132:101 8 2. Slowenien 4 134:115 6 3. Katar 4 111:100 6 4. Weißrussland 4 125:129 2 5. Brasilien 4 116:121 2 6. Chile 4 82:134 0

Gruppe B

Tunesien - Iran Fr.23.1./15.00Kroatien - Bosnien-H. Fr.23.1./17.00Mazedon. - Österreich Fr.23.1./17.00

1. Kroatien 4 130:103 8 2. Mazedonien 4 117:107 6 3. Österreich 4 116:104 5 4. Tunesien 4 102:110 3 5. Bosnien-Herzegowina 4 97:100 2 6. Iran 4 104:142 0

Gruppe C

Schweden - Ägypten 25:25Algerien - Frankreich 26:32Island - Tschechien 25:36

Ägypten - Island Sa.24.1./17.00Algerien - Tschechien Sa.24.1./19.00Frankreich - Schweden Sa.24.1./19.00

1. Schweden 4 112:82 7 2. Frankreich 4 116:103 7 3. Ägypten 4 110:97 5 4. Island 4 99:110 3 5. Tschechien 4 109:118 2 6. Algerien 4 89:125 0

Gruppe D

Polen - Saudi-Arabien 32:13Deutschland - Argentinien 28:23Russland - Dänemark 28:31

Saudi-A. - Deutschland Sa.24.1./17.00Russland - Argentinien Sa.24.1./17.00Dänemark - Polen Sa. 24.1./19.00

1. Deutschland 4 114:105 7 2. Dänemark 4 123:100 6 3. Polen 4 108:90 6 4. Argentinien 4 102:96 3 5. Russland 4 106:101 2 6. Saudi-Arabien 4 68:129 0

Modus: Gruppen-1. bis 4. im Achtelfinale

Ägypten überrascht

Doha.(dpa) Polen und Dänemark sind der deutschen Mannschaft bei der Handball-WM in Katar ins Achtelfinale gefolgt. Die Polen gewannen gegen Saudi-Arabien mit 32:13 (17:6), der WM-Zweite Dänemark besiegte Russland mit 31:28 (16:8).

In der Gruppe C, aus der sich der deutsche Achtelfinal-Gegner rekrutiert, hat Ägypten einmal mehr seine Rolle als Favoritenschreck unterstrichen. Die Nordafrikaner trotzten dem Olympia-Zweiten Schweden ein 25:25 (10:10) ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.