Hannover mit Glückssieg

Hannover 96 hat sich dank einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters erst einmal der größten Sorgen in der Bundesliga entledigt. Die seit mittlerweile drei Spielen unbesiegten Niedersachsen gewannen am Sonntag beim 1. FC Köln durch ein irreguläres Tor mit 1:0 (1:0) und feierten damit den ersten Auswärtssieg seit fünf Monaten. Die zuvor in 14 Heimspielen unbesiegten Gastgeber hingegen verloren erstmals in diesem Jahr vor heimischem Publikum und verpassten den Sprung auf Platz 4. Vor 48 700 Zuschauern im RheinEnergieStadion erzielte Leon Andreasen in der 38. Minute das 1:0 regelwidrig mit dem Oberarm. Damit verbesserten sich dei Gäste auf Rang 14.

"Es ist ärgerlich, dass wir heute einen Handball-Schiedsrichter hatten. Wenn 48 700 Leute das sehen, müssen das auch die vier Schiedsrichter sehen", ärgerte sich FC-Manager Jörg Schmadtke.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.