Heißes Duell in Mainz

Es ist ein Duell auf Augenhöhe, wenn der FSV Mainz 05 und die TSG 1899 Hoffenheim an diesem Freitag (20.30 Uhr/Sky) aufeinandertreffen. Jeweils neun Punkte sammelten die Kontrahenten in den ersten fünf Saisonpartien der Fußball-Bundesliga, mit 9:5 Toren weisen die noch ungeschlagenen Tabellenvierten zudem genau das gleiche Torverhältnis auf. Der Sieger darf sich vor den Samstagsspielen sogar als Spitzenreiter fühlen. "Es wäre schön, oben zu stehen. Aber es ist noch früh in der Saison", meinte der Mainzer Trainer Kasper Hjulmand.

Der 42-Jährige will zum Abschluss der englischen Woche einen positiven Schlusspunkt. Den hohen Belastungen nach dem 2:0 gegen Dortmund und dem 2:2 in Frankfurt wird der Däne Rechnung tragen und rotieren lassen. "Es ist wichtig, ein Gefühl von Energie und Kraft zu haben", betonte Hjulmand. Bei den Kraichgauern fehlen Ermin Bicakcic (Muskelfaserriss), Verteidiger Jin-Su Kim (Asien-Spiele) und Mittelfeldspieler Sejad Salihovic (Fleischwunde).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.