Hildebrand wieder im Tor

Timo Hildebrand ist wieder da - wenn auch erst einmal nur als Nummer zwei. Der Ex-Nationaltorhüter hilft bis zum Saisonende bei Eintracht Frankfurt aus, wo Stammtorwart Kevin Trapp nach einem Riss in der vorderen Syndesmose im linken Sprunggelenk bis zur Winterpause ausfällt. "Ich bin froh, wieder Bundesliga-Luft zu atmen", sagte Hildebrand am Donnerstag bei seiner Vorstellung in der Commerzbank-Arena. Dass die Verantwortlichen ihn erst einmal nur in der Rolle des Ersatzkeepers sehen und bis auf weiteres dem 24-Jährigen Felix Wiedwald das Vertrauen schenken, ist für Hildebrand kein Problem. "Ich kenne meine Rolle. Es wird kein Theater geben.

Lässig im hellblauen Jeanshemd und mit Vollbart trat der 35-Jährige vor die Presse, nachdem er am Vormittag bereits das erste Training mit seinen neuen Mannschaftskollegen absolviert hatte. Die Zeit der Arbeitslosigkeit schien dieses Mal nicht so sehr an ihm genagt zu haben. "Ich kannte das ja schon aus der Zeit vor Schalke", sagte Hildebrand, der auf Schalke keinen neuen Vertrag bekommen hatte.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.