HSV siebt den Kader kräftig durch

Beim Hamburger SV hat das Aufräumen begonnen. "In Anbetracht der Gesamtsituation und auch aus Überzeugung kann und wird es nicht unser Weg sein, erneut Millionen-Ablösesummen zu investieren", kündigte Sportdirektor Peter Knäbel am Mittwoch auf der Internetseite des Vereins an. "Es muss das Ziel sein, Spieler zu verpflichten, die ihre große Karriere noch vor sich haben", sagte er.

Den eigentlich schon ausgemusterten Profis Ivo Ilicevic und Gojko Kacar hat der HSV indes gut eine Woche vor dem Trainingsauftakt neue Angebote unterbreitet. Unter Coach Bruno Labbadia hatte das Duo im Kampf um den Klassenerhalt starke Leistungen gezeigt. Nach den Großverdienern Rafael van der Vaart und Marcell Jansen muss auch Slobodan Rajkovic gehen. Mit Ex-Nationalspieler Heiko Westermann soll es noch ein Gespräch geben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.