In den Loipen geht noch was
Hintergrund

Weiden. (af) Während bei den alpinen Wettbewerben in der Region aktuell nichts geht, sieht die Situation auf den Loipen einen Tick besser aus. "Keine Frage. Wir warten auch auf Naturschnee und bessere Bedingungen", sagt Thomas Steindl. Zum Glück gebe es aber die Silberhütte und den Rotbühlsender: "Da haben wir die Möglichkeit künstlich zu beschneien." Allerdings räumt der Sportwart nordisch des Oberpfälzer Skiverbandes Einschränkungen ein: "Für ambitionierte Langläufer sind die derzeitigen Verhältnisse gerade noch ausreichend. Für Freizeitsportler, die auf den Ski wandern und größere Runden drehen wollen, reicht's nicht."

Aktuell sind auf der Silberhütte lediglich 1,7 Kilometer präpariert, auf dem Rotbühlsender sind es 100 Meter mehr. Bislang fiel bei der Oberpfalz-Cup-Serie lediglich die am 14. Dezember 2014 wohl zu früh angesetzte Auftaktveranstaltung aus. Ausrichter SC Großberg will das Rennen am 24. Januar nachholen. Durchgeführt werden konnten die Wettbewerbe des TSV Flossenbürg und WSV Schönsee.

Am Samstag, 17. Januar, stehen die vom TuS Mitterteich organisierten nordbayerischen Meisterschaften im Terminkalender. Auch sie sollen auf der Silberhütte über die Bühne gehen können. "Man muss halt bisweilen Abstriche bei der Streckenlänge oder der Wettkampfform hinnehmen", erklärt Steindl. Schwarz für die kommende Wochen sieht der Hirschauer nicht: "Mein Herz blüht auf, wenn es draußen weiß ist. Normalerweise müsste im Februar der Winter nochmals richtig zurückkommen."

Tennis Kerber in Sydney im Viertelfinale

Sydney.(dpa) Angelique Kerber hat beim WTA-Turnier in Sydney das Viertelfinale erreicht. Die Weltranglisten-Neunte aus Kiel gewann am Dienstag ein dramatisches Nacht-Match gegen Daria Gawrilowa aus Russland mit 6:7 (6:8), 7:6 (7:2), 6:3. Nach einer mehrstündigen Regenunterbrechung hatte die Partie der besten deutschen Tennisspielerin erst eine halbe Stunde nach Mitternacht (Ortszeit) begonnen und dann mehr als zweieinhalb Stunden gedauert.

Im Kampf um den Einzug in die Vorschlussrunde trifft Kerber am Mittwoch auf Garbine Muguruza. Die Spanierin warf die an Nummer drei gesetzte Agnieszka Radwanska aus Polen aus dem Turnier. Kerbers Fed-Cup-Kolleginnen Andrea Petkovic und Sabine Lisicki waren bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Sport in Kürze

Fußball

Der FC Bayern München kann in der Rückrunde seine Bundesliga-Heimspiele vor maximal 75 000 Fans bestreiten. Die Stadt München genehmigte eine Erhöhung der Zuschauerplätze in der Allianz-Arena um 4000.

Nach einer Roten Karte für Fußball-Weltmeister Shkodran Mustafi ist der FC Valencia im Achtelfinale des spanischen Pokal-Wettbewerbs ausgeschieden. Das Team verlor bei Espanyol Barcelona mit 2:0 (0:0). Das Hinspiel hatte Valencia mit 2:1 entschieden. Die Gäste mussten in Barcelona fast 75 Minuten in Unterzahl spielen, nachdem Mustafi in der 14. Minute wegen einer Notbremse des Platzes verwiesen wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.