Ingolstadt dreht Partie gegen 98

Mit seinem ersten Bundesliga-Dreierpack hat der FC Ingolstadt das Aufsteigerduell im Fußball-Oberhaus für sich entschieden. Robert Bauer (58. Minute) und Moritz Hartmann (60./Foulelfmeter/88.) wendeten am Sonntag beim 3:1 (0:1) gegen Darmstadt 98 nach dem Seitenwechsel ein intensives, aber kaum filigranes Kräftemessen zweier Überraschungsteams. Gäste-Kapitän Aytac Sulu (9. Minute) hatte die Darmstädter Standardspezialisten mit dem 100. Bundesliga-Tor ihrer Club-Historie in Führung gebracht. Vor 14 551 Zuschauern war das gegen nie aufsteckende Ingolstädter aber zu wenig.

In der Tabelle verbesserten sich die Oberbayern auf den achten Platz. Der Mitaufsteiger hat als Tabellen-13. nunmehr fünf Punkte Rückstand. "Viel schöner konnte ich mir den Tag nicht vorstellen", kommentierte Bauer. Selbstzufriedenheit hat sich bei den Ingolstädtern aber noch nicht eingestellt. "Wir können und müssen weiter punkten - die Rückrunde wird schwer genug", bilanzierte Doppel-Torschütze Hartmann.

Die Gastgeber brauchten zwar rund eine halbe Stunde, um ins Spiel zu kommen, zeigten sich danach aber umso überlegener. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im ersten Bundesligaduell der beiden Clubs verdienten sich die Oberbayern ihren zweiten Heimsieg . "Wie aus dem Nichts sind wir für unsere Fehler zweimal bestraft worden. Wir müssen aus den Fehlern lernen und es besser machen", klagte Darmstadts György Garics nachher.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.