Jens Lehmann nicht zum Club

Eine mögliche Verpflichtung des früheren Nationaltorhüters Jens Lehmann als Sportdirektor beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg hat sich offenbar zerschlagen. Das berichtet der TV-Sender Sky Sport News. Zuvor hatte der Club Interesse signalisiert. "Man kann schlecht sagen, dass Jens Lehmann nicht interessant wäre. Er ist eine Persönlichkeit", hatte Aufsichtsratschef Thomas Grethlein dem Portal Sport1 gesagt. Der Club sucht derzeit einen Nachfolger für Martin Bader, der den Verein Ende September verlassen muss. "Da führen wir aussichtsreiche Gespräche", hatte Grethlein Anfang September gesagt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.