Jubel auch ohne Podest

Sie schafften den Sprung aufs Siegerpodest: Der Spanier Jorge Lorenzo (rechts) gewann den Lauf in der MotoGP-Klasse vor seinem Landsmann Marc Marquez. Bild: dpa

In Brünn erlebten die deutschen Motorrad-WM-Piloten oftmals Sternstunden. Diesmal schafften sie nicht den Sprung auf die Siegerpodeste. Dennoch gab es nur wenig unzufriedene Gesichter. Besonders Jonas Folger und Stefan Bradl freuten sich.

Auf dem Erfolgsasphalt von Brünn sind die deutschen Motorrad-WM-Piloten diesmal leer ausgegangen. Beim Grand Prix von Tschechien war Platz sechs des zweimaligen Saisonsiegers Jonas Folger in der Moto2-Klasse noch das beste Resultat. Und dennoch verließen die meisten mit Zuversicht Südmähren, denn es gab ansteigende Leistungen.

Vor allem Folger, der zuletzt immer wieder Probleme hatte. "Ich konnte endlich mal wieder ein ordentliches Rennen fahren und Punkte mitnehmen", beschrieb der in Spanien trainierende und lebende Bayer seine Gefühlslage nach Platz sechs. Dabei war er völlig verunsichert ins Rennen gegangen. "Ich habe hier nie einen richtigen Rhythmus gefunden. Vor allem das Qualifying hat mehr Fragen als Antworten gegeben. Deshalb hatte ich schon etwas Angst, dass mir das wieder passiert", erzählte der Schwindegger, der sich im Rennen von Platz zehn nach vorn arbeitete. Dabei kassierte er auch den besten Deutschen in der Startaufstellung, Sandro Cortese, der am Ende auf Rang acht landete.

"Sehr gutes Gefühl"

Ein ganz starkes Wochenende hatte Stefan Bradl in der MotoGP. Immer noch von seinem Kahnbeinbruch eingeschränkt, holte er bei seinem erst zweiten Einsatz auf der Werks-Aprilia als 14. die ersten WM-Punkte. "Es war nicht einfach, aber es hat geklappt. Das ist ein sehr gutes Gefühl", sagte der Zahlinger.

Mit seinem fünften Saisonsieg übernahm der Spanier Jorge Lorenzo die Führung im Gesamtklassement vor dem punktgleichen bisherigen Spitzenreiter Valentino Rossi aus Italien, der hinter Titelverteidiger Marc Marquez Dritter wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.