Judo - Hockey- Schießsport
Olympische Spiele

Laura Vargas Koch freut sich über ihren dritten Platz. Bild: dpa
Judo: Vargas Koch holt Bronze

Rio de Janeiro. Die deutsche Judoka Laura Vargas Koch hat bei den Olympischen Spielen die Bronze-Medaille gewonnen. Die 26-Jährige setzte sich am Mittwoch in Rio de Janeiro im entscheidenden Kampf gegen die Spanierin Maria Bernabeu nach 63 Sekunden in der Verlängerung durch. Zuvor hatte Vargas Koch im Halbfinale bis 70 Kilogramm gegen die Japanerin Haruka Tachimoto verloren und damit die Chance auf Silber oder Gold verpasst. Sie gewann die erste Medaille für die deutschen Judokas in Rio de Janeiro.

Die EM-Zweite von 2014 und 2015 ist Mathematik-Doktorandin an der Universität in Aachen. 2015 war sie die Nummer eins der Welt, in das Olympia-Turnier war sie als Fünfte der Setzliste gegangen. An den ersten vier Wettkampftagen waren alle acht Athleten des Deutschen Judo-Bundes (DJB) in der ersten oder zweiten Runde gescheitert.

Hockey: Damen ziehen ins Viertelfinale ein

Die deutschen Hockey-Damen haben sich bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert. Das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders gewann am Mittwoch sein drittes Turnierspiel mit 2:0 (0:0) gegen Asienmeister Südkorea. Die späte Entscheidung zugunsten des noch ungeschlagenen Weltranglisten-Neunten besorgten Hannah Krüger (55. Minute/Strafecke) und Lisa Altenburg (59.). Zuvor hatte sich ein Geduldsspiel mit wenig zwingenden Torchancen auf beiden Seiten entwickelt. Ihr viertes Vorrundenspiel bestreiten die Deutschen bereits am Donnerstag (22.00 Uhr MESZ) gegen die noch punktlosen Spanierinnen.

Schießsport: Trapschütze Löw verpasst Medaille

Schütze Andreas Löw hat eine Medaille im olympischen Doppeltrap-Finale verpasst. Der 34-jährige Debütant aus Schönbronn/Weihenzell belegte in der Entscheidung am Mittwoch den sechsten Platz. Löw, der als Bester des Vorkampfes mit 140 Scheiben einen olympischen Rekord aufgestellt hatte, fehlte eine Scheibe zum Erreichen des Shootout-Duells um die Bronzemedaille. Gold holte sich Fehaid Aldeehani aus Kuweit, der in Rio für das unabhängige Team startet. Im Finale setzte er sich gegen den Italiener Marco Innocenti mit 26:24 durch. Dritter wurde der Brite Steven Scott.
Weitere Beiträge zu den Themen: Olympische Spiele (237)Rio2016 (208)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.