Jürgen Klinsmann gerät unter Druck
Fußball

Harrison.(dpa) Trainer Jürgen Klinsmann steckt mit seinen US-Fußballern weiter in der Krise. Am Dienstag (Ortszeit) unterlagen die Amerikaner in Harrison/New Jersey in einem Testspiel Costa Rica mit 0:1 (0:0). "Ein weiteres alarmierendes Ergebnis für das US-Team. Die Mannschaft sieht tot aus", hieß es bei ESPN nach der fünften Niederlage in den vergangenen sechs Partien. "Das Samstag-Spiel gegen Mexiko war noch in den Köpfen. Es war keine Frage der Physis, sondern wir waren einfach nicht in der Lage, das abzuschütteln. Dazu war die Enttäuschung einfach zu groß", bilanzierte Klinsmann.

Drei Tage nach dem 2:3 nach Verlängerung gegen den Erzrivalen im Endspiel um das Concacaf-Ticket zum Confederations-Cup 2017 zeigten sich die Gastgeber lustlos und waren Costa Rica vor allem spielerisch unterlegen. Den verdienten Siegtreffer für die agilen Gäste erzielte Joel Campbell vom FC Arsenal in der 70. Minute. Die USA haben somit erstmals seit 1997 wieder drei Heimspiele nacheinander verloren. Der Druck auf Klinsmann nimmt zu.

Motorradsport De Angelis hofft auf schnelles Comeback

Mibu.(dpa) Motorrad-Pilot Alex de Angelis will nach seinem schweren Sturz möglichst schnell auf die Rennstrecke zurückkehren. "Ich fände es nicht schlecht, in Valencia wieder dabei zu sein", sagte der aus San Marino stammende Fahrer mit Blick auf den letzten Großen Preis des Jahres in Spanien am 8. November. "Ich werde alles tun, um dort zu sein. Ich weiß, dass dafür ein Wunder nötig ist, aber ich will daran glauben", ergänzte er.

De Angelis war am vergangenen Wochenende beim Großen Preis von Japan im Training schwer gestürzt. Der 31-Jährige hatte unter anderem eine Hirnblutung und eine Lungenquetschung erlitten und wird weiter in der Dokkyo-Universitätsklinik in Mibu behandelt. "Sie haben mir gesagt, dass es mindestens zwei Monate dauern wird", sagte De Angelis.

Handball Dritter Sieg für SG Flensburg

Flensburg.(dpa) Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben ihre Pflichtaufgabe in der Champions-League erfüllt. Vor 4307 Zuschauern in der heimischen Arena feierten die Norddeutschen am Mittwoch beim 33:25 (16:14) über Besiktas Istanbul ihren dritten Sieg in der Vorrundengruppe A. Bester Werfer des deutschen Pokalsiegers war Anders Eggert (10/2), für den türkischen Meister erzielte Ramazan Döne sieben Tore.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.