Keine Startgarantie für van der Vaart
Fußball

Hamburg.(dpa) Trainer Josef Zinnbauer vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV hat seinem Kapitän Rafael van der Vaart keine Garantie für eine Startelf-Rückkehr gegen 1899 Hoffenheim (19. Oktober) ausgestellt. "Rafa genießt keinen Sonderstatus", sagte der 44-Jährige am Dienstag. Er wolle zunächst sehen, wie schnell sich der 31 Jahre alte Mittelfeldstar in das neue System einfinde und wie gut seine Fitness sei. Gleichwohl hob Zinnbauer van der Vaarts Bedeutung für das Team hervor: "Er ist unser Captain, er ist mit Velon Behrami zusammen unser Führungsspieler. Für mich gehört er zu den Besten in Europa." Der Niederländer ist nach seiner Wadenblessur wieder fit.

Club mit neuem Aufsichtsratschef

Nürnberg.(dpa) Der 1. FC Nürnberg hat einen neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats. Bei seiner konstituierenden Sitzung ernannte das Kontrollgremium des Zweitligisten am Montagabend Thomas Grethlein zum neuen Chef. Der Unternehmer war erst bei der Mitgliederversammlung in der vorigen Woche in den Aufsichtsrat des Clubs gewählt worden. Der 56-Jährige tritt die Nachfolge von Klaus Schramm an. Dieser hatte es nach zehn Jahren im Amt nicht mehr in den Aufsichtsrat geschafft. Grethleins Stellvertreter sind Peter Schmitt, der seit 2003 Aufsichtsrat und seit 2012 Vize-Vorsitzender ist, und Ralf Peisl, der 2010 in das Gremium eingezogen war.

Livesport im TV

Tennis: 12.30 Uhr Eurosport; Damenturnier in Linz

Eishockey: 17.25 Uhr Sport1; Champions-Hockey-League Kosice - Köln

Fußball: 18 Uhr Eurosport; Champions-League der Frauen Stabaek - Wolfsburg

Basketball: 20.30 Uhr Sport1; Bundesliga FC Bayern - Frankfurt
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)Lea (13790)Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.