Kickers Offenbach schaltet schwachen KSC aus
Nächster Pokal-Coup

Pokalschreck Kickers Offenbach hat wieder zugeschlagen. Der Traditionsclub aus der Fußball-Regionalliga Südwest gewann am Dienstagabend mit 1:0 (0:0) gegen den Zweitligisten Karlsruher SC und zog dadurch wie schon in den Jahren 2010 und 2012 ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein.

16 106 Zuschauer auf dem Bieberer Berg feierten euphorisch den Siegtreffer von Benjamin Pintol in der 62. Minute. Der Erfolg des Viertligisten war völlig verdient, da der OFC mit großem Einsatz und hervorragend organisiert spielte, während der KSC enttäuschte.

"Riesen Respekt vor dieser Leistung", sagte Kickers-Trainer Rico Schmitt. "Wie die Mannschaft gefightet hat, wie sie in der zweiten Halbzeit noch mal den Turbo reingeworfen hat, das haben die Jungs richtig gut umgesetzt. Wir haben mit Herz gespielt." Auch KSC-Coach Markus Kauczinski erkannte an: "Unter dem Strich haben wir verdient verloren. Das 0:1 war der Genickbruch für uns, da haben wir schlecht verteidigt."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.