Klose will Juve ärgern

Miroslav Klose glaubt an die Chance von Lazio Rom, den Meister Juventus Turin im italienischen Pokalfinale schlagen zu können. Bild: dpa

Im Pokalfinale gegen Juventus Turin hat Miroslav Klose mit Lazio Rom die Chance auf seinen zweiten Titel in Italien. Für Gegner Juve ist das Spiel eine wichtige Etappe auf dem Weg zum angepeilten Triple.

Trotz der Außenseiter-Rolle mit Lazio Rom hat Weltmeister Miroslav Klose seinen zweiten Titel in Italien fest im Blick. "Es ist ein Finale, im Fußball ist alles möglich", sagte der 36-Jährige vor dem Fußball-Pokalfinale gegen Juventus Turin am Mittwoch (20.45 Uhr). Favorit Juve strebt nach der gewonnen Meisterschaft und vor dem Finale in der Champions-League gegen den FC Barcelona Anfang Juni mit der Coppa Italia den zweiten Titel der Saison an.

Juves Traum vom Triple will Lazio aber möglichst schon am Mittwoch beenden. "Wir wissen, dass Juve ein großes Ziel hat und in allen drei Wettbewerben das Maximum erreichen will", erklärte Trainer Stefano Pioli. Ex-Nationalspieler Klose prophezeite vor dem mit Spannung erwarteten Duell: "Juve ist eine sehr starke Mannschaft, aber wir spielen zuhause und können sie schlagen." In der Liga hatte der Hauptstadtclub in diesem Jahr mit 0:3 und 0:2 zweimal das Nachsehen gegen Turin.

Wieder Wettskandal

Ein neuer Wettskandal erschüttert indes den italienischen Fußball. Mehr als 50 Menschen seien festgenommen worden, insgesamt mehr als 70 würden wegen verbotener Absprachen beschuldigt, berichtete die Polizei am Dienstag auf Twitter. Betroffen sollen rund 30 Clubs der dritten und vierten Liga sein. Unter den Verdächtigen seien Spieler, Trainer und Clubpräsidenten. Verbindungen soll es zur kalabrischen Mafia 'Ndrangheta geben. Die Ermittlungen führt die Anti-Mafia-Staatsanwaltschaft im süditalienischen Catanzaro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.