Konsequenz aus Talfahrt - Schreglmann Interimstrainer
Grafenwöhr trennt sich von Solter

Nur gut drei Monate trainierte Bernhard Solter die Sportvereinigung Grafenwöhr. Der abstiegsgefährdete Bezirksligist zog die Reißleine und trennte sich vor der richtungsweisenden Partie am Sonntag in Kulmain von seinem Coach. Bild: A. Schwarzmeier
(vl/af) Die Sportvereinigung Grafenwöhr hat aus einem bislang unbefriedigenden Saisonverlauf mit lediglich 12 Punkten aus 13 Spielen Konsequenzen gezogen. Nach einem Gespräch mit Trainer Bernhard Solter kamen beide Seiten zu dem Entschluss, als beste Lösung mit sofortiger Wirkung die Zusammenarbeit zu beenden. Als Übergangs-coach betreut Roland Schreglmann die Mannschaft bis zur Winterpause. Danach wird Stefan Richter die Verantwortung an der Seitenlinie übernehmen.

Die SV Grafenwöhr sieht sich in der laufenden Saison einem unerwarteten sportlichen Einbruch gegenüber. Der Vizemeister der Vorsaison, der vor wenigen Monaten noch am Landesliga-Aufstieg geschnuppert hatte und in der Relegation am SV Neukirchen/hl. Blut gescheitert war, steckt aktuell in der Bezirksliga Nord mitten im Abstiegskampf. Der erst zu Saisonbeginn als Nachfolger von Thomas Daschner verpflichtete Solter konnte die Talfahrt nicht stoppen.

Spartenleiter Hans Danninger betonte, dass man sich die Sache nicht leicht gemacht habe, aber im Interesse des Vereins zu dieser Entscheidung gekommen sei. Vor allem in Hinblick auf das richtungsweisende Spiel am Sonntag um 15 Uhr beim Vorletzten SV Kulmain hofft die Abteilungsleitung, mit diesem Wechsel neue Akzente und Reizpunkte setzen zu können, um eine Kehrtwende einzuläuten.

Wunderdinge können von Roland Schregelmann jedoch nicht erwartet werden, zumal er mit dem derzeitigen Personal auskommen muss. Einzig David Dobmann stößt nach seiner Rotsperre wieder zur Mannschaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.