Kreis Hof/WUN/TIR
Fußball am Wochenende

Kreisliga Süd

(cst) Vor dem sechsten Spieltag der Kreisliga Süd führen mit dem TSV Thiersheim (1./12 Punkte) und dem FC Rehau (2./12) zwei Bezirksliga-Absteiger das Klassement an. Neuling FSV Tirschenreuth (13./4) war in der Vorwoche beim 0:4 gegen Rehau klar unterlegen, beim Tabellenführer wird es am Samstag nicht leichter. Am Spitzenduo dranbleiben möchte mit der SpVgg Wiesau (5./10) ein weiterer Absteiger. Am vergangenen Sonntag musste die SpVgg witterungsbedingt zusehen. Die abgesagte Partie beim FC Lorenzreuth (7./8) wird heute um 18.15 Uhr nachgeholt. Im Heimspiel am Sonntag gegen den punktgleichen TV Selb-Plößberg (3./10) ist eine enge Partie zu erwarten.

In der vorderen Tabellenregion hätten viele auch mit Vorjahres-"Vize" TSV Konnersreuth (14./3) gerechnet. Doch der Gebhard-Elf gelang erst ein Sieg. Gleiches trifft auf die Sportfreunde Kondrau (12./4) zu, die den TSV zum Derby erwarten. In der vergangenen Saison gewann jeweils die Auswärtself knapp. Doch es geht noch tiefer in der Tabelle: Der SC Mähring (15./3) hat nach seinem ersten Saisonerfolg Schlusslicht TSV Waldershof (15./1) zu Gast.

Kreisklasse Ost

(cst) Das punktgleiche Trio ASV Waldsassen (1./12 Zähler), TSV Konnersreuth II (2./12) und TSV Friedenfels (3./12) führt die Kreisklasse Ost vor der fünften Runde an. Die Klosterstädter haben die schwierigste Aufgabe. Sie empfangen den FC Tirschenreuth II (5./8), der jedoch in der Vorwoche bei der SG Fuchsmühl (10./4) nicht über ein Remis hinauskam. Klare Favoriten sind die Konnersreuther Reserve bei Aufsteiger TSV Bärnau (10./4) und die Zant-Elf gegen das punktlose Schlusslicht SF Kondrau II (14./0). Mit einer spannenden Partie ist im Derby zwischen der SG Fuchsmühl (10./4) und dem SV Schönhaid (11./4) zu rechnen. In der vergangenen Saison endete das Duell jeweils knapp zugunsten der Auswärtself.

Samstag, 17 Uhr: TSV Bärnau - TSV Konnersreuth II; Sonntag, 14 Uhr: SV Griesbach - SV Pechbrunn; 15 Uhr: TSV Friedenfels - SF Kondrau II, ASV Waldsassen - FC Tirschenreuth II, SG Fuchsmühl - SV Schönhaid; 15.30 Uhr: DJK Falkenberg - FC Wacker Marktredwitz II, SV Steinmühle II - TSV Neualbenreuth

Kreisklasse Süd

Samstag, 14 Uhr: FC Vorwärts Röslau II - BSC Furthammer, TSV Waldershof II - FC Marktleuthen; 15 Uhr: FC Niederlamitz - ASV Wunsiedel II; Sonntag, 14 Uhr: FC Hohenberg/Schirnding - 1. FC Kirchenlamitz; 16 Uhr: TSV Arzberg-Röthenbach - SV Marktredwitz, 1. FC Nagel - FC Wacker Marktredwitz

A-Klasse Ost 1

Sonntag, 13 Uhr: SG TuS Erkersreuth II/TV Selb-Plößberg III, FC Lorenzreuth II - ATG Tröstau; 15 Uhr: SV Holenbrunn - SV Poppenreuth II, ATV Höchstädt - SG Kirchenlamitz II/Niederlamitz II; 16 Uhr: TSV Brand - SV Leutendorf; spielfrei: SG SV Bad Alexandersbad/BSC Furthammer II

A-Klasse Ost 2

Sonntag, 13 Uhr: TSV Friedenfels II - FSV Tirschenreuth II, ASV Waldsassen II - ATSV Tirschenreuth II; 13.30 Uhr: DJK Falkenberg II - SC Mähring II; 16 Uhr: SV Griesbach II - SV Pechbrunn II, SG Großkonreuth II - TSV Neualbenreuth II, SpVgg Wiesau II - SG SV Schönhaid II/SG Fuchsmühl II; spielfrei: TSV Bärnau II

A-Klasse Süd 2

Samstag, 15 Uhr: SG Großkonreuth - ASV Wunsiedel III; 16 Uhr: TSV Brand II - FC Marktleuthen II; Sonntag, 13 Uhr: SpVgg Weißenstadt - SG Kickers Selb II/FC Schönwald II; 14 Uhr: TSV Arzberg-Röthenbach II - SV Marktredwitz II, 1. FC Nagel II - SpVgg Selb 13 II; 16 Uhr: FC Hohenberg/Schirnding II - VfB Arzberg II

Kreis Amberg/Weiden

Kreisliga Nord

(dö) Die Kreisliga Nord staunt über die DJK Neustadt/WN (1./12 Punkte). Die Mannen von Trainer Muhammet Dal sind dermaßen gut drauf, dass der SV Neusorg (5./8) als nächster Gastgeber des Spitzenreiters fürchten muss, die erste Niederlage zu beziehen. Mithalten mit der DJK kann nur der SV 08 Auerbach (2./12). Der hat in Runde fünf die scheinbar leichtere Aufgabe, denn mit Nachbar SC Kirchenthumbach (14./1) gastiert das noch sieglose Schlusslicht.

Mit zwei Siegen in Folge hat sich der FC Weiden-Ost (8./6) gefangen und will seinen Aufwärtstrend auch gegen den TSV Erbendorf (3./9) fortsetzen. Noch nicht in die Gänge gekommen ist Absteiger SpVgg SV Weiden II (9./3) mit erst einem Sieg. Diese Situation dürfte sich nach dem Freitag-Spiel beim SV Plößberg (4./9) kaum gebessert haben. Ein Tor, ein Punkt ist die bisher magere Bilanz des FC Dießfurt (12./1). Gastgeber SC Eschenbach (6./7) kann dagegen vor dem Derby ganz andere Erfolge vorweisen und beansprucht den dritten Saisonsieg.

A-Klasse Ost

Sonntag, 13.15 Uhr: DJK Weiden II - SV Wurz, SV Plößberg II - SpVgg Moosbach, SpVgg Vohenstrauß III - VfB Thanhausen; 15 Uhr: ASV Neustadt/WN - TSV Flossenbürg, TSV Püchersreuth - TSV Waidhaus, DJK Letzau - VfB Rothenstadt, SV Waldau - SV Schönkirch
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.