Kreisklasse Ost: FSV Tirschenreuth gewinnt 5:0 bei Kondrau II - FC Tirschenreuth II und SV ...
Meister verabschiedet sich standesgemäß

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden (2:2) trennten sich am Pfingstsonntag der FC Tirschenreuth II und der SV Schönhaid. Das Bild zeigt den Tirschenreuther Angreifer Samuel Gebru Fantaye (rechts) im Laufduell mit Zdenek Bily. Bild: Gebert
Tirschenreuth. (chap) In der Kreisklasse Ost waren die Entscheidungen schon vor dem letzten Spieltag gefallen. Mit einem 5:0-Sieg bei den Sportfreunden Kondrau II (10./27 Punkte) verabschiedet sich Meister FSV Tirschenreuth (1./69) in Richtung Kreisliga. Den zweiten Platz, der zu den Aufstiegsspielen berechtigt, holte sich der ASV Waldsassen (2./59). Die Klosterstädter begnügten sich mit einer Nullnummer beim SV Steinmühle II (12./21), der in die Relegation um den Klassenerhalt geht. Das gleiche gilt für die SpVgg Wiesau II (13./20), welche auf eigenem Platz dem TSV Neualbenreuth (4./39) mit 1:3 unterlag. Mit einer 2:3-Heimniederlage gegen die SG Fuchsmühl (7./38) verabschiedete sich die SG Großkonreuth (14./4) nach nur einem Jahr wieder in die A-Klasse.

SF Kondrau II       0:5 (0:4)       FSV Tirschenreuth
Tore: 0:1 (4.) Martin Orsel, 0:2 (12.) Christian Laab, 0:3 (20.) Martin Orsel, 0:4 (36.) David Häckl, 0:5 (68.) Martin Orsel - SR: Klaus Utz (Weißdorf) - Zuschauer: 70

(msb) Der Meister aus Tirschenreuth war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und ging früh in Führung. Kondrau fand anfangs keine Mittel, um den Offensivdrang der Gäste einzudämmen. Erst Mitte der ersten Hälfte war Kondrau besser im Spiel. Der FSV führte aber bereits zur Halbzeit mit 4:0. In der zweiten Hälfte neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend im Mittelfeld. Die Gäste ließen etwas nach und das Spiel verlief bis zum Ende unspektakulär. Tirschenreuth erhöhte noch zum 5:0-Endstand.

SpVgg Wiesau II       1:3 (1:0)       TSV Neualbenreuth
Tore: 1:0 (15.) Michael Hecht, 1:1 (54.) Xaver Frank, 1:2 (59.) und 1:3 (79.) Tobias Weig - SR: Michael Barnert - Zuschauer: 30

(tsp) Neualbenreuth kam gut ins Spiel und hatte zwei Riesenchancen, eine vereitelte Torwart Schuller, die andere der Pfosten. Nach einer schönen Ballstaffette gelang Hecht in der 15. Minute die Führung für Wiesau. Die Gäste hatten es danach schwer, durch die gutgestaffelten Reihen der Heimelf zu kommen. Nach Wiederanpfiff glich der TSV nach einem Missverständnis in der SpVgg-Hintermannschaft aus. Danach ließen die Kräfte der Heimelf nach und Weig machte mit zwei Treffern den Gästesieg perfekt. Aufgrund der ersten Hälfte hätten die Wiesauer einen Punkt verdient gehabt.

DJK Falkenberg       5:2 (2:1)       TSV Friedenfels
Tore: 1:0 (9.) Daniel Lindner, 1:1 (29./Foulelfmeter) Florian Trottmann, 2:1 (34.) Ludwig Feistl, 3:1 (59.) Johannes Schüner, 4:1 (70.) Lukas Grüner, 5:1 (81.) Daniel Lindner, 5:2 (85./Foulelfmeter) Sebastian Schraml - SR: Kuhbandner - Zuschauer: 100

((hko) Zum Abschluss der Saison feierte die DJK einen ungefährdeten Heimsieg, der leicht noch höher hätte ausfallen können. Daniel Lindner eröffnete mit einem sehenswerten Freistoß den Torreigen. Der zwischenzeitliche Ausgleich brachte die Heimelf nicht aus dem Konzept, sie spielte weiter flott nach vorne. In einem fairen Derby schraubte die DJK das Ergebnis konsequent nach oben und zeigte eine starke Mannschaftsleistung. Beim TSV merkte man, dass es um nichts mehr ging.

FC Tirschenreuth II       2:2 (1:0)       SV Schönhaid
Tore: 1:0 (44.) Thomas Schrems, 2:0 (67.) Marco Wölfl, 2:1 (73.) und 2:2 (88./Foulelfmeter) Dominik Horn - SR: Bernd Dietl - Zuschauer: 50

(lwa) Da es für beide Mannschaften nur noch um die Goldene Ananas ging, entwickelte sich ein Spiel mit wenig Höhepunkten. Die Gastgeber waren über weite Strecken spielbestimmend, die Gäste versuchten über Konterangriffe zum Erfolg zu kommen. Die FC-Führung erzielte Thomas Schrems mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze unmittelbar vor dem Pausenpfiff. Mitte der zweiten Halbzeit erhöhte Marco Wölfl nach einer gelungenen Kombination auf 2:0. Die Gastgeber wähnten sich zu früh auf der Siegerstraße und wurden nachlässig. Den Gästen gelangen deshalb in der Schlussviertelstunde noch zwei Treffer zum insgesamt gerechten Unentschieden.

SV Steinmühle II       0:0       ASV Waldsassen
SR: Sebastian Küffner (Nagel) - Zuschauer: 60

(faf) Man merkte von Anfang an, dass es in dieser Partie um nichts mehr ging. Beide Teams neutralisierten sich und das Geschehen spielte sich über weite Strecken im Mittelfeld ab. Chancen waren Mangelware, so dass dieses Spiel keinen Sieger verdient hatte. Für die Moral war der Punktgewinn im Hinblick auf die bevorstehende Abstiegsrelegation ein Motivationsschub für die Heimelf.

TSV Waldershof II       1:3 (0:0)       SV Pechbrunn
Tore: 0:1 (49.) Daniel König, 0:2 (51.) Robert Müller, 1:2 (52) Daniel Wohlrab, 1:3 (83.) Robert Müller - SR: Andreas Schuschke (TSV Trebgast) - Zuschauer: 40

(uwb) Der TSV Waldershof II war bemüht, die Saison mit einem Sieg zu beenden. Allerdings nutzte man zum einen die eigenen Torchancen nicht und kassierte zum anderen aufgrund individueller Fehler zwei Gegentore. Der Sieg der Gäste geht daher in Ordnung.

SG Großkonreuth       2:3 (0:2)       SG Fuchsmühl
Tore: 0:1 (7.) Christopher Fürst, 0:2 (17.) Daniel Höfer, 1:2 (54) und 2:2 (70./Foulelfmeter) Matthias Schmelzer, 2:3 (83.) David Janda - SR: Jahn (Holenbrunn) - Zuschauer: 40

(chap) Mit einer 2:3-Heimniederlage verabschiedet sich der Aufsteiger nach nur einem Jahr wieder in die A-Klasse. Schon nach gut einer Viertelstunde führten die Gäste durch Tore von Christopher Fürst und Daniel Höfer mit 2:0. Aber die Hausherren gaben sich nicht geschlagen und glichen durch zwei Treffer von Matthias Schmelzer aus. Trotzdem reichte es nicht zu einem Punktgewinn, denn David Janda schloss einen Konter zum Gästesieg ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.